Eine riesige Auswahl an Heimwerkerbedarf

Hebeanlage

Filtern nach

Filtern nach

Preis (€) Löschen

Dieser Wert ist nicht gültig.

Marken Löschen

  • LOMAC
  • SFA
  • SULZER ABS
  • WILO
  • KSB
  • KESSEL
  • WILTEC
  • JUNG PUMPEN
  • ZEHNDER PUMPEN
  • CON-PAT KANALSCHUTZ-SYSTEM
  • DAB PUMPS WATER TECHNOLOGY
  • LAING
  • TRAD4U
  • WOLKETON
  • ZEHNDER

Lieferung Löschen

  • Kostenlose Lieferung

Händler Löschen

  • Sanundo
  • Feuer-Anker
  • Wiltec
  • Stabilo-Sanitaer
  • Hengda
  • Trad4U
  • xanie

Anschluss Löschen

  • WC
  • Bidet
  • Waschmaschine
  • Dusche
  • Waschbecken
  • Kondensat
  • Badewanne

Typ Löschen

  • Hebeanlage
  • Pumpe
72 Artikel

Hebeanlage: So treffen Sie die richtige Wahl

Für eine Wohnung, in der eine Schwerkraftentwässerung nicht möglich ist, muss eine Pumpe und eine Wasserhebeanlage installiert werden, um das Problem zuverlässig und dauerhaft zu beheben und um zu verhindern, dass sich die Leitungen verstopfen.

Ob für eine nicht-öffentliche Kläreinrichtung oder einen Abwasseranschluss, das Pumpensystem und die Wasserhebeanlage werden benötigt, wenn sich der Kläranlagen- bzw. Abwasseranschluss in einer Höhe über dem Haus bzw. der Hauptleitung befindet. Die Wasserhebeanlage besteht aus den folgenden Komponenten:

- einen Wasserspeicher oder einen Abwassertank;

- eine oder mehrere Tauchpumpen;

- die Steuerung oder das Regulationssystem.

Das Funktionsprinzip der Wasserhebeanlage ist simpel: Das Abwasser wird in die Wasserhebeanlage geleitet, wo es durch den Tank fließt und dann von der Pumpe zur Einleitungsstelle oder zur Sanitäranlage geleitet wird. All dies wird durch das Regulationssystem mit Schwimmerschaltern oder piezometrischen Sonden gesteuert.

Die Wahl einer Wasserhebeanlage wird durch verschiedene Kriterien bestimmt, von denen die wichtigsten das Tankvolumen, die Art des zu evakuierenden Wassers und auch die Hubhöhe sind.
Die Größe des Speichertanks muss der zu evakuierenden Wassermenge des Gebäudes entsprechen, damit die Pumpe nicht überlastet und vorzeitig abgenutzt wird.

Die Art des abzupumpenden Wassers ermöglicht es, den Typen der zu installierenden Förderpumpe festzulegen. Für stark belastetes bzw. Rohwasser, ist eine Pumpe mit einer Partikelgröße von 50 mm mit einem Schneidwerk zur Zerkleinerung von Feststoffen zu empfehlen. Für leicht belastetes und klares Wasser sind Pumpen mit einer mittleren bis kleinen Partikelgröße (20 bis 50 mm und 5 bis 20 mm) geeignet.
Die Förderhöhe ermöglicht es, die geeignete Installation besser auszuwählen: unter- oder überirdisch, je nach Förderhöhe.

Eigentümer mit einer Wasserhebeanlage sollten ebenfalls einige Vorsichtsmaßnahmen treffen, einschließlich des Schutzes durch Rückschlagventile an den Pumpen oder der Installation eines Alarmsystems, um auf mögliche Fehler oder Probleme hinzuweisen. Eine gute Belüftung der Anlage und eine regelmäßige Wartung dieser sind unerlässlich.