Die wichtigsten  Obstbäume

Die wichtigsten Obstbäume

Johannes, leidenschaftlicher Gärtner, Bonn

Ratgeber verfasst von:

Johannes, leidenschaftlicher Gärtner, Bonn

Wer eigene Obstbäume zieht, kann sich auf schmackhafte, reife Früchte freuen. Die Entscheidung für einen Obstbaum, egal ob Kern- oder Steinfrucht, hängt vom Klima und Standort ab. Dabei können Form und Größe der Früchte sogar innerhalb einer Sorte sehr unterschiedlich ausfallen.

Wichtige Eigenschaften

  • Die verschiedenen Obstbaumsorten
  • Die Pflanzumgebungen
  • Die wichtigsten Typen
Entdecken Sie unsere Obstbäume!

Die verschiedenen Obstbaumsorten

Die Obstbäume unserer Regionen lassen sich in zwei Hauptkategorien unterteilen.

  • Kernobst: Äpfel, Birnen, Quitten.

  • Steinobst: Pfirsich (einschließlich Nektarine und Zwergnektarine), Aprikose, Kirsche, Pflaume.

Zu diesen kann man seltener kultivierte Obstbäume wie Feigen oder Nussfrüchte wie Mandel, Haselnuss, Walnuss oder Kastanie zählen. Wein und Kiwi zählen zu den Lianen, sind also Kletterpflanzen. Zitrusfrüchte wie Zitronen, Orangen, Mandarinen und ähnliche Bäume gehören zu den Bäumen, die mediterrane Klimabedingungen bevorzugen.

Die Preise von Obstbäumen können stark variieren. Sie hängen von Sorte und Größe des Baums ab (je jünger der Baum, desto preiswerter ist er). Wenn möglich, kaufen Sie im Herbst einen wurzelnackten Baum. Er ist preiswerter und wird besser anwachsen als Bäume, die mit Topf oder Ballen verkauft werden. Wählen Sie eine lokale Sorte und lassen Sie sich beim Kauf von einem Erzeuger aus Ihrer Region beraten. Er wird Ihnen eine Sorte empfehlen, die für die Eigenschaften Ihres Bodens geeignet ist.

Den Katalog von ManoMano entdecken
Obstbäume

Obstbäume für kleine Gärten

Sie brauchen keinen großen Garten, um Obstbäume pflanzen zu können. Eigens für die Pflanzung in Kästen, auf Balkonen, Terrassen oder sehr kleinen Gärten wurden Zwergbäume gezüchtet. Sie sind bis zu vier- oder fünfmal kleiner als die normalen Sorten. Die Fruchtbildung vollzieht sich schneller, die Früchte sind genauso groß, die Erntezeit ist jedoch kürzer.

Das Angebot an Zwergobstbäumen ist mittlerweile riesig. Von allen gängigen Obstbäumen gibt es Zwergsorten.

  • Apfel: Garden Sun Red, Ballerina (Säulenobst)

  • Birne: Garden Pearl, Garden Gem, Williams (Zwergbaum)

  • Kirsche: Schwarzrote Knorpelkirsche, Garden Bing, Stella Compact

  • Pflaume: Goldust

  • Aprikose: Garden Aprigold

  • Pfirsich: Amber, Diamond, Crimson Bonfire, Bonanza

  • Nektarine: Snow Baby, Nectarella

  • Zwergnektarine: Rubis

  • Mandel: Garden Prince

  • Feige: Précoce de Dalmatie, Goutte d'Or

Ebenso gibt es auch Apfel- und Birnensorten mit einem sehr dichten, säulenförmigen Fruchtstand (Säulenbäume)

Die wichtigsten Obstbäume und ihre Eigenschaften

Baumsorten

Obstsorte

Einige Obstbaumsorten

Bodenart

Klima

Hinweise

Kernobst

Apfel

Zahlreiche alte und neue Sorten:

Goldparmäne

Kanada-Renette

Jonagold

Chantecler

Kalkhaltige, tiefe, nährstoffreiche, durchlässige Böden.

Sie können in Deutschland angebaut werden, bevorzugen aber ein mildes Klima.

Sonniger Standort. Die Blüten gehen bei -3 °C ein.

Erntezeit je nach Sorte von Juli bis Oktober. Für eine bessere Bestäubung sollten Sie mehrere Sorten pflanzen.

Birne

Sommerbirnen:

Williams Christ

Guyot

Herbstbirnen:

Conference

Gellerts Butterbirne

Winterbirnen:

Passe Crassane

Delbarexquise d'Hiver

Böden von guter Durchlässigkeit, tief, kalkarm und nicht feucht.

Bevorzugen gemäßigtes Klima mit Südost- oder Südwestlage. In kalten Regionen vor Wind schützen.

Die Blüten gehen bei Temperaturen unter -2 °C ein.

Können sehr alt werden. Für eine bessere Bestäubung sollten Sie mehrere Sorten pflanzen.

Quitten

Champion,

Vranja

Portugiesische Birnenquitte

Kühle, aber durchlässige, kalkarme Böden.

Alle Regionen. Standort sonnig oder Halbschatten. Liebt sonnige Herbste für eine gute Fruchtreife.

Die einzige Frucht, die nicht roh verzehrt werden kann. Die späte Blütezeit schützt oft vor Frosteinwirkungen.

Steinobst

Kirsche

4 Hauptgruppen von Kirschen: Knorpelkirschen

Süßkirschen

Echte Kirschen, Sauerkirschen.

Leichte, tiefe, leicht kalkhaltige Böden ohne übermäßige Feuchte.

Alle Regionen. Sonniger Standort, vor starken Winden schützen. Fruchtreife Mai/Juni.

Benötigt keine besondere Pflege oder Schnitt.

Wählen Sie in nördlichen Regionen bevorzugt späte Sorten, um Schäden durch Frühjahrsfröste zu vermeiden.

Pfirsich, Nektarine und Zwergnektarine

Königin der Obstgärten,

Belle Impériale

Saturn (Plattpfirsich)

Galopin (Nektarine).

Leichte, tiefe Böden mit guter Drainierung. Feuchte, kalkhaltige Böden vermeiden.

Sonniger Standort. Gute Kälteresistenz, im Norden sollten die Pflanzen jedoch an einer zum Süden gelegenen Wand ausgerichtet sein.

Der Grünschnitt sollte im Sommer erfolgen, um den Wuchs der Zweige zu begrenzen. Gelbes oder weißes Fleisch, Nektarinen und Zwergnektarinen mit glatter Haut.

Aprikose

Bergeron

Rouge du Roussillon,

Königsaprikose

Alle gut drainierten Böden, auch steinige und kalkhaltige. Undurchlässige und feuchte Böden sind zu vermeiden.

Viel Sonne (Süden oder Südwest), vor kalten Winden und Frühjahrsfrösten schützen.

Obwohl die Aprikose starkem Frost widersteht, fürchtet sie den des Spätwinters. Deshalb sollte sie in Südlage wachsen.

Pflaume

Edelpflaume (Reneklode), Oullins Reneklode, Mirabelle de Nancy, Zwetschge

Tiefer, nährstoffreiche Böden. Mirabellen haben es gern kalkhaltig, wogegen Edelpflaumen und Zwetschgen lehmhaltige Böden bevorzugen ...

Sehr robust. Jedes Klima mit sonnigem Standort, bis in 10.000 m Höhe. Mirabellen und Zwetschgen gedeihen im Nordosten besser.

Sie zählen zu den unkompliziertesten Obstbäumen. Benötigen für die Fruchtbildung keinen Schnitt.

Weitere

Feige

Dauphine

Blanche d'Argenteuil

Bellone

Marseillaise

Warme, sehr durchlässige und vor allem nicht saure Böden.

Kälteresistent (treibt nach dem ersten Frost), benötigt zur Fruchtreife jedoch Wärme.

Erntezeit August–Oktober, einige Sorten können jedoch auch von Juni–August abgeerntet werden.

Mandel

Ferraduel

Lauranne

Garden Prince

(Zwergbaum für Kübel)

Gut drainierte, kalkhaltige und trockene Böden.

Sehr sonniger Standort. Frühblüher (Ende Februar, Anfang März), frostempfindlich.

Bevorzugt Südwestlage. An einer nach Süden ausgerichteten Wand anbauen und vor Frost schützen.

 
Entdecken Sie unsere Obstbäume!

Ratgeber verfasst von:

Johannes, leidenschaftlicher Gärtner, Bonn

Johannes, leidenschaftlicher Gärtner, Bonn

Schon als Dreikäsehoch half ich zu Hause bei der Gartenarbeit mit. Wahrscheinlich entwickelte ich damals mein Interesse für Pflanzen und fürs Gärtnern. Später habe ich Biologie und Agrarwissenschaften studiert. Für verschiedene Verlage verfasste ich über 25 Jahre lang zahlreiche Bücher über Pflanzen und Pilze (für die ich eine besondere Vorliebe habe), bevor ich zu Gartenratgebern überging und damit zu einer Leidenschaft aus Kindheitstagen zurückkehrte. Ich habe auch regelmäßig für verschiedenste Garten- oder Naturzeitschriften gearbeitet. Und weil ich ohne Garten kein richtiger Gärtner wäre, habe ich mir meine eigene Grünoase geschaffen. Hier setze ich seit 30 Jahren verschiedene Anbauverfahren um, die ich gerne mit Ihnen teile.

  • Millionen von Produkten

  • Lieferungen nach Hause oder an eine Abholstation

  • Hunderte von Experten online