So finden Sie den richtigen Elektrohobel

So finden Sie den richtigen Elektrohobel

Jens, Heimwerker & Informatiker, Hamburg

Ratgeber verfasst von:

Jens, Heimwerker & Informatiker, Hamburg

Ein Elektrohobel ist ein unverzichtbares Werkzeug für alle Hobbyschreiner, die Türen anpassen, Kanten hobeln, einen Falz erstellen oder Holzwerkstücke begradigen möchten! Ob Absaugsystem oder Staubbeutel, 82-mm-Hobelmesser oder Hobelsohle ... Wir erklären Ihnen, wie Sie den richtigen Elektrohobel finden!

Wichtige Eigenschaften

  • Messerbreite
  • Leistung
  • Hobeltiefe
  • Staubbeutel und Absaugsystem
  • Ergonomie
Zu den Elektrohobeln

Der richtige Elektrohobel je nach Verwendungszweck

Die meisten Hobel verfügen über ein 82-mm-Hobelmesser. Sie unterscheiden sich jedoch in der Qualität und in den folgenden Eigenschaften:

  • Die Leistung: Je stärker das Werkzeug ist, desto einfacher können unterschiedliche Holzarten gehobelt werden. Schwächere Modelle kommen beispielsweise nicht mit Eichenholz klar.

  • Die Hobeltiefe entspricht der Menge des abgehobelten Materials. Sie liegt zwischen 2 und 4 mm.

  • Die Hobelbreite liegt im Allgemeinem bei 82 mm (auch 60 mm bis 180 mm) und entspricht der maximalen Breite der Holzstücke, die Sie hobeln können.

Wichtiges Zubehör

  • Eine Führung oder ein Anschlag, um Kanten gleichmäßig zu hobeln und gerade Falze zu erhalten.

  • Eine Sohle mit Nuten, für gerade und gleichmäßige Kanten.

  • Ein Absaugsystem oder Staubbeutel, um die Staubbildung in Grenzen zu halten.

Hobelmesser

  • HSS-Messer für weiches Holz. Diese können geschärft werden.

  • Wolframkarbid-Messer für Hartholz. Auch sie können geschärft werden.

  • Wendbare Messer. Hierbei handelt es sich um Einwegmesser.

Akku-Hobel eignen sich lediglich für mobile Baustellen, auf denen kein Stromanschluss verfügbar ist.

Elektrohobel für den gelegentlichen Einsatz

Elektrohobel für den gelegentlichen Einsatz

Elektrohobel der unteren Preisklasse sind schon für weniger als 50 € erhältlich. Wie Sie sich es vielleicht bereits denken können, handelt es sich hierbei um kabelgebundene Elektrohobel, die ein eher minderwertiges Ergebnis liefern und eine geringe Leistung sowie eine Hobeltiefe von 2 mm aufweisen. Diese Modelle sind die richtige Wahl, wenn Sie lediglich eine Tür kürzen und einige Leisten oder schmale Bretter hobeln möchten. Hobeln Sie Ihre Werkstücke besser mehrmals in einer eher geringen Tiefe als nur einmal in der gewünschten Tiefe, um das Gerät zu schonen und es nicht zu verstopfen. Diese Modelle bieten eine Leistung von etwa 500 W.

Den Katalog von ManoMano entdecken
Elektrohobel

Elektrohobel für den regelmäßigen Einsatz

Elektrohobel für den regelmäßigen Einsatz

Mit einem Preis von 50 bis 150 € bieten diese Hobel eine bessere Ergonomie durch den gepolsterten Griff, der besser in der Hand liegt. Auch die Einstellungen dieses robusteren Modells können einfacher und präziser durchgeführt werden. Ein Staubbeutel oder Anschlussstutzen für einen Industriesauger sorgt für einen sauberen Arbeitsbereich. Diese leistungsstärkeren Modelle ermöglichen das Hobeln in nur einem Zug (in einer Tiefe von 2 bis 4 mm). Elektrohobel mit abnehmbarem Abstellfuß oder einem Notausschalter sind besonders sicher und reduzieren das Unfallrisiko. Es ist nicht selten, dass der Hobel abgelegt wird, obwohl sich der Hobelkopf noch dreht. Die Akku-Modelle dieser Preisklasse werden meist ohne Akku geliefert. Sie sind ideal, wenn Sie bereits ein anderes Elektrowerkzeug derselben Produktreihe besitzen, dessen Akku und Ladegerät Sie wiederverwenden können. Diese Elektrohobel werden meist mit einer Führung und Sohle mit Nuten geliefert. Sie bieten eine Leistung von 600 bis 700 W.

Den Katalog von ManoMano entdecken
Ladegeräte

Elektrohobel für den intensiven Einsatz

Elektrohobel für den intensiven Einsatz

Modelle über 150 € eignen sich für den professionellen Einsatz. Diese besonders bequemen und leistungsstarken Modelle eignen sich für alle Projekte. Die elektronische Regulierung (langsamer Anlauf der Maschine) führt zu präzisen, zuverlässigen und perfekten Ergebnissen. Ihre Vibrationsbelastung ist geringer und die Hobeltiefe erhöht. Zudem verfügen diese Modelle über eine Sohle mit Nuten (für regelmäßige Fasen) und werden mit einer Führung (für Kanten und Falze) geliefert. Die Leistung dieser Modelle liegt bei etwa 900 W, wobei die Hobelbreite je nach Bedarf ausgewählt werden muss.

Was ist ein Elektrohobel?

Was ist ein Elektrohobel?

Genau wie ein Handhobel ermöglicht auch ein Elektrohobel

Außer seiner Nutzung zum Hobeln kann der Elektrohobel auch zum Richten von Kanten oder zum Anfasen von Kanten eingesetzt werden. Ein Elektrohobel kann auch zur Herstellung von Falzen von etwa 25 mm verwendet werden. Ein Falz ist eine Kerbe über die gesamte Kantenlänge eines Holzstücks.

Den Katalog von ManoMano entdecken
Elektrohobel

Wie funktioniert ein Elektrohobel?

Das Funktionsprinzip eines Elektrohobels ist sehr einfach. Die Messer der Hobelmaschine, auch Eisen genannt, sind an einer Walze befestigt, die von einem Elektromotor mit einer Geschwindigkeit von 10 000 bis 16 000 Umdrehungen pro Minute (U/min) angetrieben wird. Mit einem Einstellknopf an der Vorderseite der Hobelmaschine können Sie die Hobeltiefe, d. h. die Menge des abzutragenden Holzmaterials, einstellen.

Die Hobeltiefe reicht in der Regel von einem bis zu einigen Millimetern (im Allgemeinen 4 mm) und hängt von der Antriebsleistung, der Motorleistung, der Qualität der Messer des Hobels sowie der Breite des Werkstücks ab, auf dem gehobelt wird. Die Hobelmesser, die an der Walze befestigt sind, sitzen in einem Hohlraum der Sohle – der Fläche, die auf dem zu hobelndem Holz aufliegt. Einsteigermodelle verfügen über nur ein Hobelmesser.

Aufbau eines Elektrohobels

Aufbau eines Elektrohobels

Die richtige Hobelbreite Ihres Elektrohobels

Die Hobelbreite entspricht der Breite des verwendeten Hobeleisens

Die Hobelbreite entspricht der Breite des verwendeten Hobeleisens

Standard-Elektrohobel haben Messer mit einer Breite von 82 mm. Mit dieser Hobelfläche können, bei geringem Gewicht, Sparren (60 x 80 mm), Latten (20 bis 40 mm) und jedes andere Holzstück mit einer Breite von weniger als 82 mm gehobelt werden. Beachten Sie, dass zwei Arbeitsgänge auf einem Holzstück mit einer Breite von mehr als 82 mm eine Markierung auf der gesamten gehobelten Fläche hinterlassen – das Hobeln erfolgt immer in einem Arbeitsgang. Die Hobeltiefe muss je nach Holzart und Leistung des Elektrohobels festgelegt werden. Es ist jedoch meist besser, ein Werkstück zweimal zu hobeln, als die gesamte gewünschte Hobeltiefe in einem Durchgang erreichen zu wollen.

Leistung von Elektrohobeln

Eine Leistung von 600 bis 1000 W reichen aus, um mit etwas Übung eine Kante abzufasen, eine Tür zu hobeln oder schmale Bretter zu bearbeiten. Die Leistung wird entsprechend der Breite der Hobelmesser und somit der Sohle bemessen.

Zimmereihobel: für besonders breite Werkstücke

Elektrohobel sind für alle Bedürfnisse erhältlich. Zimmereihobel verfügen über eine Sohlenbreite von 100 mm, 150 mm, 170 mm, 180 mm und mehr, um besonders große Holzstücke wie Balken, Pfetten, Träger, Pfosten usw. bearbeiten zu können. Zimmereihobel sind sehr leistungsstark, jedoch auch eher unhandlich. Sie sollten deshalb nur bei Zimmererarbeiten verwendet werden.

Den Katalog von ManoMano entdecken
Elektrohobel

Das Hobelmesser als wichtiges Element des Hobels

Das Hobelmesser als wichtiges Element des Hobels
  • Hobelmesser aus Schnellarbeitsstahl oder HSS-Stahl eignen sich für die Verarbeitung von weichen Hölzern wie Kiefer.

  • Hobelmesser aus HSS-Stahl können nachgeschärft werden, was sich als Vorteil erweist, sofern man über die nötige Schärfausrüstung verfügt. 

  • HSS-Hobelmesser sind jedoch immer seltener im Handel zu finden. Heutzutage werden vor allem Hobelmesser aus Wolframkarbid angeboten, die sich für die Verarbeitung von Harthölzern oder Verbundstoffholz (deren Kleber die Messer besonders schnell verschleißen lässt) eignen.

  • Wendbare Messer verfügen über zwei Klingen und sind deshalb besonders vorteilhaft, da sie bei Verschleiß einfach umgedreht werden können.

Hobelköpfe und Hobel mit zwei Messern verteilen die Schnittkräfte besser und sorgen für ein gleichmäßigeres Ergebnis. Denken Sie daran, wenn Sie Ihren Hobel auswählen!

Den Katalog von ManoMano entdecken
Hobelmesser

Kabelgebundene Elektrohobel oder Akku-Hobel

Zahlreiche Hersteller bieten Elektrohobel mit Akku an. Beachten Sie jedoch, dass Handhobel ideal für die Bearbeitung kleiner Flächen sind und eine Arbeitsbreite von bis zu 50 mm bieten.

Akku-Hobel

Kabelgebundene Elektrohobel oder Akku-Hobel

Akkubetriebene Hobel erweisen sich als besonders praktisch und handlich bei kleinen Arbeiten und setzen keine zusätzliche Stromversorgung voraus, es sei denn, der Akku ist leer! Die Leistung dieser Modelle entspricht der Spannung des Akkus (gemessen in Volt, kurz V). Je höher dieser Wert, desto mehr Leistung bietet der Hobel. Die Autonomie wird wiederum in Amperestunden (Ah) angegeben. Auch hier gilt: Je höher der Wert, desto länger können Sie hobeln. Lithium-Ionen-Akkus werden am häufigsten bei Akku-Elektrowerkzeugen verwendet. Diese laden sich in nur wenigen Stunden auf und unterliegen nicht dem Memory-Effekt. Sollten Sie sich für ein solches Model entscheiden, raten wir Ihnen, zwei Akkus zu erwerben, die über eine Ladeanzeige verfügen. 

Elektrohobel mit Stromkabel

Elektrohobel mit Stromkabel

Ein Elektrohobel mit Kabel lässt Sie nie im Stich und bietet eine stets gleichbleibende Leistung. Der elektrische Antrieb ist in zwei Ausführungen erhältlich: synchron und asynchron. Synchronmotoren funktionieren ohne Kohlebürsten und sind besonders leistungsstark. Asynchronmotoren laufen mit Kohlebürsten, die nach einer gewissen Zeit ersetzt werden müssen. Keine Panik! Sie nutzen sich nur sehr langsam ab und sind einfach im Handel zu finden (außer bei günstigeren Modellen, bei denen meist der gesamte Hobel noch vor den Kohlebürsten den Geist aufgibt).

Den Katalog von ManoMano entdecken
Handhobel

Ausstattung von Elektrohobeln

Schleifkopf

Schleifkopf

Dies mag vielleicht seltsam erscheinen, aber Sie können Ihre Werkstücke mit einem Hobel schleifen! Mit Schleifkopf verwandelt sich ein Hobel in eine echte Schleifmaschine.

Hobelsohle mit V-Nut 

Hobelsohle mit V-Nut

Die V-Nut der Hobelsohle ermöglicht es, mit Ihrem Hobel gleichmäßige Fasen zu erhalten. Diese Technik setzt ein gewisses Fachwissen voraus. Die V-Nut führt den Hobel über die gesamte Länge des Holzstücks. Sie ist ideal, um Möbel aus Holz zu schreinern, weshalb manche Elektrohobel über mehrere V-Nuten verfügen, um sich allen Fasengrößen anzupassen!

Führungsschiene

Zubehör für Elektrohobel

Eine Kante ohne Führungsschiene zu bearbeiten ist nahezu unmöglich! Die Führungsschiene gewährleistet die parallele Führung des Hobels zur Kante und sorgt für ein perfektes Ergebnis.

Untergestell

Untergestell

Einige hochwertige Marken bieten ein Untergestell an, um Ihren tragbaren Elektrohobel in eine Hobelmaschine umzuwandeln. Diese sind ideal, um kleine Werkstücke auf mobilen Baustellen zu bearbeiten. Die Untergestelle werden selbstverständlich mit allen nötigen Sicherheitsvorrichtungen geliefert, um Unfälle zu vermeiden.

Staubbeutel

Staubbeutel

Elektrohobel mit Staubbeutel fangen die Späne, die während der Arbeit entstehen, mehr oder weniger effizient auf, wenn der Hobel nicht direkt mit einem Industriesauger verbunden ist.

Den Katalog von ManoMano entdecken
Zubehör für Elektrohobel

Die sechs Auswahlkriterien für den richtigen Elektrohobel

Die sechs Auswahlkriterien für den richtigen Elektrohobel
  1. Die Länge der Messer sowie die Breite der Sohle. Diese Werte sollten den Holzstücken entsprechen, die Sie hobeln möchten.

  2. Die Anzahl der Messer. Ein oder zwei Messer, je nach Qualität des Hobels.

  3. Die Qualität der mitgelieferten Messer. HSS-Stahl oder Wolframkarbid.

  4. Die Hobeltiefe.

  5. Die Falztiefe.

  6. Das Absaugsystem bzw. der Spänebeutel.

Fünf Tipps für die richtige Verwendung Ihres Elektrohobels

  1. Ein Elektrohobel ist ein leistungsstarkes und gefährliches Werkzeug. Bearbeiten Sie keinesfalls Werkstücke, die nicht richtig fixiert wurden und hobeln Sie nie zu viel Holz auf einmal ab.

  2. Sie sollten Ihren Elektrohobel auch nicht auf Holzstücken mit Nägeln oder Schrauben verwenden. 

  3. Beim Hobeln von unbehandeltem Holz müssen Sie zuvor sicherstellen, dass keine Fremdkörper – Klammern, Steine usw. – vorhanden sind, die den Hobel beschädigen könnten. Bürsten Sie das Holzstück vorab mit einer Drahtbürste ab, da Hobelmesser sehr empfindlich sind. Sollten sie beschädigt werden, hinterlassen sie für immer eine unschöne Zeichnung auf dem Holz.

  4. Obwohl sich ein günstiger Hobel für gelegentliche Arbeiten eignet, sollten Sie in ein besseres Modell investieren, wenn Sie den Hobel regelmäßiger verwenden und nach mehr Nutzerkomfort suchen. Modelle der mittleren Preisklasse sind ausgefeilter und ergonomischer, und bieten mehr Zubehör sowie Schutzvorrichtungen, um zu zufriedenstellenden Schreinerarbeiten zu führen.

  5. Vergessen Sie schließlich nicht, die geeignete persönliche Schutzausrüstung anzulegen, wobei ein Gehörschutz und eine Schutzbrille auf jeden Fall dazugehören sollten. Holzsplitter werden mit erhöhter Geschwindigkeit aus dem

Den Katalog von ManoMano entdecken
Persönliche Schutzausrüstungen
 
Zu den Elektrohobeln

Ratgeber verfasst von:

Jens, Heimwerker & Informatiker, Hamburg

Jens, Heimwerker & Informatiker, Hamburg

Seit meiner Kindheit haben mich Handwerk und Technik interessiert. Ich war schon immer fasziniert vom Heimwerken und von Holzarbeiten. Mit dem Kauf meiner Wohnung hatte ich plötzlich eine lebensgroße Spielwiese. Auf dem Programm standen elektrische Installationen, natürlich unter Beachtung der Normen, neue Wände zu ziehen, aber auch die Deko. Mit der Ankunft unseres kleinen Sohnes fing ich an, Möbel für ihn und später auch für uns zu bauen! Aus Platzgründen habe ich zwar keine feste Werkstatt, aber ich habe bereits eine Menge Wissen angesammelt, das ich gerne mit Ihnen teile.

  • Millionen von Produkten

  • Lieferungen nach Hause oder an eine Abholstation

  • Hunderte von Experten online