🚚 Nur in der App: Kostenlose Lieferung* bis zum 01.01.2023
So finden Sie den richtigen Gartensessel

So finden Sie den richtigen Gartensessel

Sylvia, Journalistin und Dekorateurin, Dresden

Ratgeber verfasst von:

Sylvia, Journalistin und Dekorateurin, Dresden

148 Ratgeber

Wer gern im Freien faulenzt, hat bei seinem Gartensessel die Wahl zwischen den verschiedensten Formen: Sonnenliege, verstellbarer, hängender oder klappbarer Gartensessel ... Aber auch zwischen vielen Farben oder Materialien, die zu der angestrebten Ästhetik und der gewünschten Verwendung passen müssen.  Unsere Tipps helfen bei der richtigen Auswahl.

Wichtige Eigenschaften

  • Stil
  • Material
  • Zubehör
  • Pflege
Zu den Gartensesseln

Wenn Sie sich am Pool entspannen oder ein erholsames Sonnenbad im Liegen nehmen möchten, ist die Sonnenliege der richtige Gartensessel für Sie. Es sind auch Modelle mit Rollen zu finden, die sich ganz leicht und praktisch transportieren lassen. Oder aber Sie entscheiden sich für einen in mehrere Positionen verstellbaren Gartensessel, bei dem Sie im Handumdrehen durch einfaches Verschieben der Armlehnen von der Sitz- in die Liegeposition wechseln können.

Zum Lesen oder zum Entspannen im Sitzen können Sie in einem hängenden Gartensessel, der an einem Ast oder einem dafür vorgesehenen Gestell befestigt wird, sanft schwingen.Dieses sehr beliebte Modell hat normalerweise die Form eines Eies, das um Sie herum einen Kokon bildet. Oder aber: ein schwingender Gartenstuhl à la Schaukelstuhl, sehr beliebt auf der Terrasse oder dem Balkon.

Für das Mittagessen oder einen Drink am Tisch gibt es den klassischen Gartensessel mit bequemen Armlehnen, der als klappbares Modell erhältlich ist, sich leicht verstauen lässt und überall hin mitgenommen werden kann. Wer noch mehr Platz sparen möchte, sollte sich für ein stapelbares Modell entscheiden.

Den Katalog von ManoMano entdecken
Gartensessel

Gartensessel sind in vielen Materialien erhältlich, die unterschiedliche Vorteile in Bezug auf Ästhetik und Komfort bieten, aber bei der Pflege auch etwas anspruchsvoller sein können.

Gartensessel aus Holz

Mit seinem natürlichen Aussehen zählt ein Gartensessel aus Holz zu den Klassikern. Er kann aus unterschiedlichen Baumarten bestehen. Hier hat man die Wahl zwischen europäischen Holzarten (Pinie, Robinie, Eiche usw.) und Hartholz (Teak, Itauba, Cumaru usw.), das von Natur aus unverrottbar ist.Die Holzarten werden auf einer Skala von 1 bis 5 nach ihrer Beständigkeit gegen Feuchtigkeit, Insekten oder Pilzbildung von der niedrigsten zur höchsten Qualität eingestuft. Alle sollten regelmäßig mit einem für die Baumart geeigneten Produkt gepflegt werden: Wachs, Öl, Lasur, Entgrauer usw.

Wenn Sie einen Gartensessel im Holz-Look ohne besonderen Pflegeanspruch wünschen, dann sollten Sie sich für Verbundholz entscheiden. Er besteht aus Holzfasern und Kunststoff und ist unverrottbar, ohne dass die Gefahr von Holzsplittern oder Rissbildung besteht.

Gartensessel aus Kunstharz

Kunstharz ist ein bestimmter Kunststoff (Polypropylen, Polyethylen), der Gartensessel gegen Verrottung schützt und wetterbeständig macht. Er ist leicht, und kann in unterschiedlichsten Farben hergestellt werden.

Ein Gartensessel aus eingespritztem Harz sieht wie ein klassischer Gartensessel aus Kunststoff aus und ist sehr preisgünstig.

Geflochtenes Harz, das auch Polyrattan oder synthetisches Rattan genannt wird, zeichnet sich durch seine Flechtoptik aus, hat aber auch seinen Preis. Beide Materialien müssen gegen UV-Strahlung behandelt worden sein, da sie andernfalls im Laufe der Zeit ihre schönen Farben verlieren.

Gartensessel aus Stahl

Ein Gartensessel kann auch aus Edelstahl gefertigt sein, das noch moderner aussieht. Ein solcher Stuhl fürchtet weder Wasser noch UV-Strahlen, lässt sich aber wegen seines Gewichtesnur schwer transportieren. Da er dazu neigt, sich in der Sonne zu erhitzen, ist es ratsam, Kissen oder Polster zu verwenden.

Ein Gartensessel aus Epoxydstahl wurde mit dem gleichnamigen Harz behandelt, um ihn gegen Korrosion und UV-Strahlen beständig zu machen.Da der kleinste Kratzer diese Schutzschicht zerstören kann, werden einige Modelle durch Kataphorese behandelt, ein Lackierverfahren, das das Material widerstandsfähiger macht.

Gartensessel aus Aluminium

Ein moderner Gartensessel aus Aluminium ist besonders wetterfest (Regen, Hitze, Frost usw.) und rostbeständig. Er ist stabil, aber auch leicht und lässt sich einfach transportieren. Wie die Modelle aus Stahl erhitzt auch er sich schnell in der Sonne.

Gartensessel aus Schmiedeeisen

Ein solcher Gartensessel verspricht pure ländliche Romantik. Schmiedeeisen kann sogar gealtert werden, um seinen Retro-Look zu verstärken. Ein Gartensessel aus Schmiedeeisen ist stabil und schwer, er erhitzt sich in der Sonne und muss regelmäßig gegen Korrosion geschützt werden.

Gartensessel aus Textylen

Textylen ist ein Gewebe, das aus einer Mischung von Polyesterfasern besteht. Dadurch wird es besonders wetter- und UV-beständig. Textylen wird für die Sitz- und Rückenfläche von Gartensesseln verwendet und in Kombination mit einem Gestell aus Holz, Stahl oder Aluminium gefertigt.Das macht den Sessel besonders bequem und atmungsaktiv: ein unbezahlbarer Trumpf bei Sonnenbädern! Außerdem lässt sich dieses Material besonders leicht mit etwas Seifenwasser reinigen.

Den Katalog von ManoMano entdecken
Kissen oder Polster

Ständer für hängende Gartensessel

Der Ständer für Hängesessel kann separat gekauft werden. Für einen luftigen, aber stabilen Aufbau kann er aus Holz, Aluminium oder Stahl gefertigt sein.

Kissen und Polster

Da ein Gartensessel vor allem der Entspannung dient, ist der Sitzkomfort entscheidend. Wenn die Sitzfläche nicht aus Textylen besteht, können Sie bei einer Sonnenliege einfach eine Auflage, ein Kissen oder ein Polster verwenden. Wählen Sie hierfür besser einen Stoff, der wasserbeständig, aber auch fettabweisend ist. Am besten ist natürlich ein abnehmbarer Bezug.

Fußstütze

Einige Gartensessel verfügen über eine Fußstütze, die normalerweise abnehmbar ist und für höchsten Komfort sorgt.

Schutzbezug

Wenn Sie Ihren Gartensessel den Winter über nicht geschützt lagern können, sollten Sie ihn mit einem stabilen und wasserfesten Schutzbezug versehen.

Den Katalog von ManoMano entdecken
Schutzhülle

Zu den Gartensesseln

Ratgeber verfasst von:

Sylvia, Journalistin und Dekorateurin, Dresden, 148 Ratgeber

Sylvia, Journalistin und Dekorateurin, Dresden

Nach meiner Zeit bei mehreren Fernsehsendern entschied ich mich, als freischaffende Journalistin und Herausgeberin zu arbeiten. Meine Interessen und auch meine Texte gehen in die verschiedensten Richtungen: Ich liebe das Dekorieren und das Heimwerken genauso sehr wie historische oder wissenschaftliche Themen. Meine Artikel für ManoMano sind voller Tipps aus dem Bereich Deko und DIY, die ich in meinem alten Haus, das ich eigenhändig saniere, ausprobiert habe.

  • Millionen von Produkten

  • Lieferungen nach Hause oder an eine Abholstation

  • Hunderte von Experten online