Schutzschalter oder Differentialschalter

Schutzschalter oder Differentialschalter

Jens, Heimwerker & Informatiker, Hamburg

Ratgeber verfasst von:

Jens, Heimwerker & Informatiker, Hamburg

73 Ratgeber

Strom ist bereits ab 50 mA gefährlich. Die Aufgabe der Differentialschalter und Schutzschalter besteht darin, die Stromversorgung bei Stromentweichungen von mehr als 30 mA zu unterbrechen, um das elektrische Risiko von Kurzschlüssen zu reduzieren. Die Schalter und Leistungsschalter im Rampenlicht!

Wichtige Eigenschaften

  • Schutzschalter
  • Differentialschalter
  • Wert
  • Typ
Entdecken Sie unsere Schalter und unsere Differenzschalters!

Die Differentialschalter vergleichen die Stromstärke am Ein- und Ausgang der Schalttafel. Liegt die Differenz über dem sogenannten Empfindlichkeitswert, der in Milliampere (mA) ausgedrückt wird, unterbricht der Differentialschalter die Stromversorgung.

Der Kriechstrom, der entweichende Strom, kann durch das Metallgehäuse eines Gerätes entwichen, um in die Erde zu gelangen oder noch schlimmer, durch eine Person die ein unter Strom stehendes Element angefasst hat. Der Nutzen eines einerseits guten Differentialschalters und andererseits einer ordnungsgemäßen Erdung ist somit klar!

Den Katalog von ManoMano entdecken
Differentialschalters
Den Katalog von ManoMano entdecken
Differentialschalters
Den Katalog von ManoMano entdecken
Differentialschalters

Der Schutzschalter, der am Stromzähler zu finden ist, hat eine Empfindlichkeit von 500 mA. Also zehn Mal höher als das die 50-mA-Grenze, die zuvor erwähnt wurde. Ein solcher Schutzschalter bietet keinen ausreichenden Personenschutz. Aus diesem Grund sind Differentialschalter mit 30 mA, die auch hochempfindliche Differenzialsperreinrichtung genannt werden, absolut notwendig.

Der Differentialschalter des Zählers schützt die gesamte Installation zusätzlich. Bei Problemen wird die Stromzufuhr der gesamten Installation unterbrochen, was die Ermittlung der Ursache erschwert. In diesem Fall können wichtige Geräte ausgeschaltet werden und es wäre doch sehr ärgerlich, wenn der Kühlschrank aufgrund eines Kurzschlusses einer Kaffeemaschine nicht mehr funktionieren würde ... Die Technologie moderner Differentialschalter löst somit viele Probleme, die von zahlreichen elektrischen Geräten in unserem Heim hervorgehen.

Den Katalog von ManoMano entdecken
Stromzähler
Den Katalog von ManoMano entdecken
Stromzähler
Den Katalog von ManoMano entdecken
Stromzähler

Der Schutzschalter ist der einfachste der beiden Typen, da er nur den Differentialschutz bietet, der bereits erwähnt wurde. Die Differentialschalter, zusätzlich zu der Differentialfunktion, schützten den mit Strom versorgten Kreislauf vor Kurzschlüssen und Überspannungen. Ein Differentialschalterist Leitungsschutzschaltern vorgeschaltet, um mehrere gewöhnliche Steckdosen oder Beleuchtungskreisläufe zu versorgen. Hierbei handelt es sich um eine sparsame Lösung, da ein Differentialschalter mehrere Stromkreise schützt.

Die Differentialschalter sollten nur für die Reihen verwendet werden, mit denen Spezialsteckdosen von Geräten verbunden sind, die unbedingt versorgt werden müssen. Indem man die Funktion des Differentialschalters und Leitungsschutzschalters ausklammert, spart man Platz in der Schalttafel. Diese Art von Schalter ist ideal für Geräte, die solange wie nur möglich versorgt werden müssen, trotz eventueller Isolationsmängel an anderen Stellen des Stromkreises. Man greift typischerweise auf Differentialschalter zurück, um Stromkreise zu schützen, die Computer oder Kühlgeräte versorgen. Gewöhnliche Geräte benötigen jedoch wahrscheinlich einen 20-mA-Schutzschalter!

Den Katalog von ManoMano entdecken
Steckdosen

Der Wert, der in Ampere (A) angegeben wird, entspricht der maximalen Belastbarkeit die der Schalter aushält, ohne diesen zu beschädigen.

Die 3 Typen von Schalter und Schutzschalter

Es gibt drei Typen von Schaltern oder Differenzschaltern, die unterschiedlichen Kategorien von versorgten Geräten entsprechen.

  • Typ AC: Es ist der meistverbreitete. Die AC-Schutzschalter lösen sich nur bei Kriechstrom an Wechselstromgeräten aus. Dies schließt also Kriechstrom aus, der durch Gewitter oder eine kapazitive Ladung hervorgerufen wurde, also an der Ladung eines Kondensators. Die Typen AC sind der gängigen Installationen – Beleuchtungskörper, kleine Haushaltsgeräte usw. - vorgeschaltet.
  • Typ A: Die Typen A bieten Schutz gegen Streuung von Gleichstromgeräten, zusätzlich des Schutzes des Typs AC. Dieser Typ kommt mit einigen Versorgungen mit Abschaltvorschub vor, die Wechselstrom in Gleichstrom umwandelt. Man sollte vor allem Differentialschalter vom Typ A Waschmaschinen oder Herden
  • Die Typen Hpi, Hi oder Si sind, je nach Name des Herstellers, Differentialschalter mit hoher Störfestigkeit, die dazu bestimmt sind, unerwünschte Auslösungen zuverhindern. Sie dienen zum individuellen Schutz der Steckdosen von Geräten, die keinen Stromausfall vertragen, wie z. B. Kühlschränke oder Computer.

Es gibt verschiedene Preisklassen, wobei vor dem Kauf muss sichergestellt werden, dass sie der Norm NF C 61-410 der europäischen Norm EN 60 898 entsprechen. Die Referenzmarken sind am teuersten, sind jedoch international für ihre Zuverlässigkeit bekannt.

In einer selben Preisklasse sind Differentialschalter vom Typ A 20 % teurer als der Typ AC. Die Hpi sind dreimal so teuer. Es kann ein Typ A anstelle vom AC oder Hpi anstelle aller anderen verwendet werden. Aber auch wenn der Standard dies zulässt, kann es am Budget scheitern!

Die Mindestanzahl der zu erwerbenden Differentialschalter hängt von der Größe des Hauses ab. Folgende Werte sind zu berücksichtigen:

  • 2, wenn die Fläche weniger als 35 m² beträgt;
  • 3, wenn die Fläche weniger als 100 m² beträgt;
  • 4, wenn die Fläche größer als 100 m² ist.

In allen Fällen sind mindestens ein Typ A mit einer Nominalstärke von 40 Ampere und weitere Schutzschalter des Typs AC mit identischer Nominalstärke erforderlich. Die Nominalstärke kann bis auf 63 A ansteigen, wenn eine Heizung mit einer Leistung von mehr als 8 kW vorhanden ist. Sollten Geräte vorhanden sein, deren Stromversorgung erhalten bleiben soll, können so viele Hpi-Leistungsschalter hinzugefügt werden, wie empfindliche Geräte (Computer, Kühlschränke usw.) vorhanden sind.

  1. Die Anzahl der Differentialschalter hängt von der Grundfläche des Wohnraumes ab, wobei mindestens ein Typ A nötig ist und die restlichen Schutzschalter vom günstigeren Typ AC sein können.
  2. Eine Nominalstärke von 40 A ist ausreichend, außer bei Elektroheizung mit starker Leistung, wo 63 A erforderlich sind.
  3. Spezielle Steckdosen, die empfindliche Geräte versorgen, können mit Hpi-Differentialschaltern geschützt werden, die jedoch erheblich teurer sind.

Entdecken Sie unsere Schalter und unsere Differenzschalters!

Ratgeber verfasst von:

Jens, Heimwerker & Informatiker, Hamburg, 73 Ratgeber

Jens, Heimwerker & Informatiker, Hamburg

Seit meiner Kindheit an Handarbeit und Technik interessiert, schon immer fasziniert vom Heimwerken und von Holzarbeiten, habe ich vom Kauf einer Wohnung profitiert, um eine lebensgroße Spielwiese zu haben. Auf dem Programm standen die Elektrizität, natürlich unter Beachtung der Normen, einige Verschiebungen der Wände, aber auch die Dekoration mit Hilfe von Madame, individuelle Möbel und Tipps zur Optimierung der Quadratmeter beim restlichen Original. Mit der Ankunft unseres kleinen Sohnes fing ich an, Kleinmöbel für ihn zu bauen! Aus Platzgründen habe ich keine feste Werkstatt und einige Werkzeuge, die ich mir erträume, sind noch nicht in meiner Sammlung. Keine Sorge, ich habe bereits eine Menge Wissen und ich habe ein technisches Profil, was mir, so ich hoffe, erlauben wird, Sie bei Ihren Entscheidungen anzuleiten.

Der größte Online-Shop in Europa für Heimwerken, Haus & Garten

  • Millionen von Produkten

    Mehr Auswahl als in jedem Baumarkt und das gemütlich vom Sofa aus

  • Lieferungen nach Hause oder an eine Abholstation

    Sie entscheiden

  • Hunderte von Experten online

    Profis wie MacGyver – nur online