Wer sind wir
So finden Sie Verbindungsschlauch, Gebläse, Kompressor und Druckluftwerkzeug

So finden Sie Verbindungsschlauch, Gebläse, Kompressor und Druckluftwerkzeug

Dieter, technischer Leiter, Frankfurt

Ratgeber verfasst von:

Dieter, technischer Leiter, Frankfurt

115 Ratgeber

Luftpumpenschlauch, Vernebler oder Sprüher, Anschlüsse und Schläuche sind unentbehrlich für Ihren Kompressor, sowohl für seine Bedienung, als auch für seine Wartung. Durchfluss und Druck sind die wichtigsten Auswahlkriterien und für kleine Jobs: Kits für Druckluftkompressoren lassen es nie an Luft mangeln!

Wichtige Eigenschaften

  • Durchfluss
  • Druck
  • Luftdurchgang und flexibler Durchmesser
Entdecken Sie unsere Anschlüsse für Kompressoren!

Jetzt, wo Sie mit einem Kompressor, ausgestattet sind, benötigen Sie, um ihn bestmöglichst zu nutzen, eine ganze Reihe von kleineren Zubehörteilen, denn vom Gebläse bis zum Druckluft-Sandstrahler brauchen Sie Schläuche und Anschlüsse!

Für die meisten der geläufigsten Arbeiten, wie Reifen aufpumpen, Reinigung oder Ausbesserung von Malerarbeiten sind sie unentbehrlich.

Um sich damit auszustatten, finden Sie heute Toolkits für Kompressoren zu sehr kleinen Preisen auf dem Markt, bestehend aus allem, was Sie brauchen, um voller Zuversicht zu starten.

Druckluft Spiralschlauch

Offensichtlich ist das das Wichtigste! Ohne einen Druckluftschlauch ist es unmöglich, irgendein Werkzeug zu verwenden.

Sie sind meist aus Polyäthylen und für alle Ihre kleineren Arbeiten ist die ideale Länge etwa 5 Meter. Das ist ziemlich lang, ohne zu lang zu sein!

Bezüglich des Durchmessers wählen Sie einen Durchmesser entsprechend der Leistung Ihres Druckminderers, um nicht zu große Druckverluste zu haben. Die meisten Kompressoren für den gelegentlichen Gebrauch haben einen Ausgang von 6 bis 8 mm (Innendurchmesser). Bei einem professionellen Kompressor liegt er zwischen 10 und 12 mm.

Für die Anschlüsse ist die eine Seite mit einem männlichen Endstück für den Anschluss an den Kompressor und die andere Seite mit einer Schnellkupplung für jedes beliebige Werkzeug ausgestattet. Die Größe der Endstücke ist standardisiert und universal (ISO 6150 B).

Um Ihre Arbeiten bequem ausführen zu können, orientieren Sie sich an einer Druckluftleitung, die mindestens einen Druck von 8 bar zulässt.

Gebläse

Das Gebläse ist das unverzichtbare Werkzeug zum Reinigen, Abstauben oder Trocknen von allem, was in Ihre Hände gelangt!

Je nachdem, was Sie tun möchten, haben einige Gebläse eine abnehmbare und austauschbare Düse, um schwer zugängliche Stellen zu erreichen. Beachten Sie, dass gebogene Düsen mit einer Länge von 5 bis 10 cm für die meisten Reinigungsarbeiten geeignet sind, besonders, wenn Sie viele mechanische Arbeiten machen!

Luftpumpenschlauch

Mit einem Kompressor können Sie jeden Reifen einfach und jederzeit aufpumpen.

In Kombination mit dem Gebläse ist der Luftpumpenschlauch daher auch ein unverzichtbares Werkzeug!

Orientieren Sie sich vor allem an einem Luftpumpenschlauch mit einem CE-geprüften Manometer. Auf diese Weise wird Ihnen der Druck Ihrer Reifen so genau wie möglich angezeigt (im Allgemeinen ist die Einstellschraube plombiert, so dass sie nicht manipuliert werden kann, was dann auf einen falschen Druckwert hindeuten würde). Ihr Luftpumpenschlauch erlaubt dann einen Druck von bis zu 10 bar. Damit ist es Ihnen möglich, jede Art von Reifen aufzupumpen!

In der Regel werden die Luftpumpenschläuche mit einer genormten Kfz-Spitze verkauft. Aber Sie finden auch Luftpumpenschläuche mit mehreren austauschbaren Spitzen, die sich an jeden Reifen, Luftschlauch und Fußball anpassen!

Vernebler oder Zerstäuber

Sehr nützlich, wenn Sie viele mechanische Arbeiten haben. Der Zerstäuber ist ideal zum Reinigen, Fetten/Entfetten, und sogar zum Entfernen durch die Zufuhr von Lösungsmitteln oder ähnlichem.

Der Behälter des Zerstäubers funktioniert wie eine Farbpistole durch Absaugung, und ist unter dem Werkzeuggehäuse angebracht. Wenn Sie den Auslöser betätigen, strömt die Luft durch das Gehäuse und nimmt das Produkt, was sich im Tank befindet, auf und wird dann je nach montierter Düse auf eine mehr oder weniger große Fläche gesprüht.

Die Auswahlkriterien für einen Schaumsprüher entsprechen denen eines Druckluft-Werkzeuges: Arbeitsdruck (mit dem Kompressor zu dimensionieren); Kapazität des Tanks (Einfluss auf die Autonomie); Steuergeräte (Manometer, Anzeige, etc.); Zubehör (Lanze mit Düse, Schlauch, Anschlüsse etc.).

Farbspritzpistole

In Verbindung mit dem Kompressor ermöglicht die Farbspritzpistole die Verwendung von verschiedenen Farben und deren Anwendung auf jede Art von Oberfläche.

Es gibt jedoch verschiedene Pistolen: Fließbecherspritzpistolen (die den Farbtank oben haben) und Saugbecherspritzpistolen (die den Farbtank unten haben). Im ersten Fall fällt die Farbe durch ihr Eigengewicht in das Gehäuse der Pistole, im anderen Fall wird sie durch einen Venturi-Effekt angesaugt, der durch das Gehäuse der Pistole erzeugt wird. Die Düse ist auch ein wichtiges Element, da sie die Form des Projektionskegels der Farbe erzeugen wird.

Durchfluss und Druck gehen Hand in Hand. Für kleine Arbeiten und kleine Flächen bevorzugen Sie eine  Niederdruck-Farbspritzpistole (wegen der geringen Kapazität des Tanks). Für die großen Jobs orientieren Sie sich auf Hochdruck-Farbspritzpistolen (empfindlicher zu handhaben und zu regulieren).

Den Katalog von ManoMano entdecken
Niederdruck-Farbspritzpistole

Luftkompressor-Schläuche

Für eine tragbare Installation und für den gelegentlichen Gebrauch ist der ideale Schlauch der spiralförmige Polyethylenschlauch.

Für eine intensivere Verwendung ist der Schlauch, den Sie benötigen, ein flexibler PVC-Schlauch und idealerweise mit einer äußeren Abschirmung.

Bei einem Spiralschlauch muss der Innendurchmesser dem Ausgangsdurchmesser des Druckminderers des Kompressors (von 6 bis 8 mm), und die ideale Länge von 3 bis 5 m haben (zu kurz ist störend, da der Kompressor zu dicht ist, zu lang kann den Druck und/oder den Austritt verlieren).

PVC-Schläuche eignen sich für die professionelle Nutzung und passen sich daher an große Kompressoren mit einem Austrittsdurchmesser von 10 bis 12 mm an. Angesichts der Kapazität des Kompressors (die konsistent sein soll) gibt es nicht wirklich eine ideale Länge (aber ein Minimum von 3 m ist zwingend erforderlich).

Richten Sie in jedem Fall Ihre Auswahl auf einen Schlauch, der dem Ausgangsdruck Ihres Kompressors standhält. In der Regel nehmen Polyethylenschläuche bis zu 8 bar und PVC-Schläuche bis zu 20 bar oder mehr auf.

Automatischer Druckluft-Schlauchaufroller

Ein gutes Mittel, um seine Füße nicht im Schlauch zu verwirren, ist ein automatischer Aufroller. Natürlich gibt das Ihnen nicht mehr Bewegungsfreiheit (es sei denn, Sie haben einen langen Schlauch).

Die Aufroller sind oft drehend und selbstsperrend. Sie verfügen über ein männliches Ende zur Verbindung mit dem Kompressor und einem weiblichen Anschluss am Ende des Schlauches, den man abrollt, zur Verbindung der Werkzeuge.

Wie bei den einfachen Schläuchen gibt es sie aus Polyethylen (Polyethylen ist oft für Spiralschläuche reserviert) oder aus PVC.

Die verfügbare Länge variiert von einem Aufroller zum anderen. Achten Sie darauf, wo Ihr Kompressor installiert ist und was Sie tun möchten, denn der Schlauch muss lang genug sein! (10 m sind das Maximum für einen kleinen Kompressor).

Den Katalog von ManoMano entdecken
Aufroller

Die überwiegende Mehrheit der Kompressoren auf dem Markt, der Schläuche und der Druckluftwerkzeuge entsprechen einer EG-Norm und werden als "standardisiert" oder "universell" (ISO 6159B) bezeichnet. Diese Norm gibt unter anderem die Größe des Auslasses des Druckminderers an, die 1/4 Zoll (bezeichnet durch ‘’) und die Größe der männlichen und weiblichen Endstücke (schnell oder nicht), die 6,35 mm sind, an.

Die Anschlüsse können sein: zum Schrauben, in diesem Fall empfiehlt es sich, das Gewinde anzupassen; ein Schlauchanschluss, der Durchmesser muss entsprechend des Schlauches gewählt werden – Ohr- oder Schraubklemmen ermöglichen es, den Schlauch an das Endstück anzuschliessen; zum Aufsetzen – Schnellanschluss. Das Profil des Anschlusses muss entsprechend der Durchflussmenge und dem verwendeten Werkzeug dimensioniert werden.

Solange Sie sich mit CE-Anschlüssen und Endstücken ausstatten, können alle Ihre Werkzeuge angesteckt werden und funktionieren perfekt.

Auswahl Ihrer Druckluft-Anschlüsse entsprechend Ihres Werkzeugs

Typ des Schnellanschlusses

Empfohlener Schlauchdurchmesser

Druckluft-Werkzeugtyp

Endstück von 5,5 mm innen (gehärteter Stahl)

Ø 8 mm

Bohrer, Schraubenzieher, Luftpumpenschlauch, Gebläse, kleine Meißelhämmer usw.

Endstück mit großem Ausstoß von 7,2 mm innen (gehärteter Stahl)

Ø 10 mm

Schlagschrauber 1/2 '' (1/2 Zoll), Minihämmer, Winkelschleifer (125 mm), usw.

Endstück mit sehr großem Ausstoß von 10 mm innen (gehärteter Stahl)

Ø 13 mm

Winkelschleifer (230 mm), Zementstrahler, Schlagschrauber 1 '' und 3/4 '' usw.

Bajonettanschluss, Schlauchschelle und drehbarer Druckluftanschluss  

Die Schraubverbindungen sind männlich/weiblich und die Größe der Gewinde wird dargestellt durch:

  • 1/4 ‘’ oder 8 x 13 mm ;
  • 3/8 ‘’ oder 12 x 17 mm ;
  • 1/2’’ oder 15 x 21 mm.

Die Schraub-/Bajonettanschlüsse besitzen ein männliches (M) Gewindeteil (von 1/4’’ bis 1/2’’), oder ein weibliches (F), oder einen Schlauchanschluss (für Schläuche mit Ø 8, 10, 13 mm) und ein Bajonettteil, das aus einer Art Klappventil besteht. Der Bajonettanschluss wird durch eine Schraubverbindung erfasst, auch Senkmutter genannt.

Die Schlauchschellen sind Ohrklemmen für einenstärkeren Druck – das Risiko von undichten Stellen wird minimiert.

Drehbare Anschlüsse ermöglichen das Drehen des Werkzeuges am Ende des Schlauches, wodurch das Risiko von Falten oder Quetschungen des Schlauchs minimiert wird.

Die Verbindungsstellen sind Reduzierungen (von einer Gewindegröße zur anderen), T-Stücke usw.

Den Katalog von ManoMano entdecken
Anschlüssen und Endstücken

Type des Endstückes / Anschlusses

Verwendung / Rolle

Art des Netzes / Nutzung

Einfacher Ausgang 1/4’’ Schnellanschluss

verbindet einen Druckluft-Schlauch mit dem Kompressor

alle Netzarten / jede Nutzung

Doppelter Ausgang 1/4’’ Schnellanschluss

verbindet zwei Druckluft-Schlauch mit dem Kompressor

alle Netzarten / jede Nutzung

Schnellanschluss 6,35 mm männlich

ermöglicht es, daran einen Druckluft-Schlauch zu verbinden, um danach einen Schnellanschluss zu verwenden (entsprechend des Innendurchmessers des Schlauches zu wählen)

alle Netzarten / jede Nutzung

Schnellanschluss 6,35 mm weiblich

ermöglicht es, ein Druckluft-Werkzeug zu verbinden (entsprechend des Innendurchmessers des Schlauches zu wählen)

alle Netzarten / jede Nutzung

Kupplungsnippel männlich/männlich

ermöglicht es, zwei Druckluft-Schläuche zur Verlängerung miteinander zu verbinden

alle Netzarten / häufige Nutzung (mittlerer bis großer Kompressor)

Kupplungsnippel weiblich/weiblich

ermöglicht es, zwei Druckluft-Schläuche zur Verlängerung miteinander zu verbinden

alle Netzarten / häufige Nutzung (mittlerer bis großer Kompressor)

drehbarer Kupplungsnippel

ermöglicht es, zwei Druckluft-Schläuche zur Verlängerung miteinander zu verbinden und mehr Bewegungsfreiheit zu haben

alle Netzarten / häufige Nutzung (mittlerer bis großer Kompressor)

Druckluftventil 1/4’’

ermöglicht es, den Druck in einem Teil des Netzes zu öffnen oder zu unterbrechen

festes Netz / intensive Nutzung

Rückschlagventil

vermeidet die Druckrückkopplung in einem Teil des Netzes

festes Netz / intensive Nutzung

Wie eine Druckluftspritzpistole zerstäubt der Zerstäuber jedes flüssige Produkt mit Druckluft.

Im Allgemeinen wird es im mechanischen Bereich verwendet, um Lösungsmittel, Entfetter oder sogar Kriechöl zu versprühen. Es kann auch zum Schmieren und Ölen verwendet werden (sofern das Öl leicht und flüssig ist).

Wie wir oben gesehen haben, funktioniert es wie eine pneumatische Absaugpistole. Die in dem Behälter unter dem Werkzeugkörper enthaltene Flüssigkeit wird durch den Venturi-Effekt angesaugt und durch eine Düse gepresst, wenn der Auslöser gedrückt wird. Sie ist mit dem Kompressor über einen universellen Anschluss verbunden.

Eigenschaften

Alle Zerstäuber haben das gleiche Funktionsprinzip. Allerdings unterscheiden sie sich in:

  • der Art der Düse;
  • dem Volumen des Tanks;
  • dem Druck, den das Werkzeug akzeptiert (anzupassen an den Druck Ihres Kompressors).

Für alle Arten von Arbeiten ist ein 500 ml Tank ausreichend. Für eine regelmässigere Verwendung, und um den Sprüher nicht zu oft befüllen zu müssen, orientieren Sie sich besser an einem Tank von 900 bis 1000 ml.

Bezüglich des Drucks akzeptiert die große Mehrheit der Zerstäuber 8 Bar. Seien Sie vorsichtig mit diesem Parameter, denn wenn Ihr Kompressor einen Druck liefert, der höher ist als der von Ihrem Zerstäuber akzeptierte, wird er beschädigt!

Den Katalog von ManoMano entdecken
Zerstäuber

Um schwere Sachen zu heben und zu halten, ist der pneumatische Wagenheber ideal. Seine Hubkapazität erreicht bei größeren Modellen fast 30 Tonnen. Es ist ein Werkzeug, das für Automechaniker und die Handhabung von schweren Lasten bestimmt ist.

Den pneumatischen Wagenheber gibt es in zwei verschiedenen Technologien:

  • der pneumatische Luftkissenheber;
  • der hydropneumatische oder oleopneumatische Wagenheber.

Pneumatischer Luftkissenheber

Er besteht normalerweise aus zwei oder drei Kissen, die sich unter der Wirkung des vom Kompressor gelieferten Drucks aufblasen. Die Tragfähigkeit ist akzeptabel und liegt je nach Modell zwischen 2 und 3 Tonnen. Der pneumatische Luftkissenheber kann auf einem festen Fahrgestell (mit Fuß) oder auf Rollen montiert sein. Klein, leicht zu handhaben, sehr praktisch und mit einer großen Hubamplitude in der Größenordnung von 300 bis 500 mm.

Hydropneumatische oder oleopneumatische Wagenheber

Für Profis oder erfahrene Amateure ist der hydropneumatische Wagenheber der stärkste und der mächtigste. Sein Funktionsprinzip ist sehr nahe an einem herkömmlichen hydraulischen Wagenheber, außer dass in diesem Fall die Druckluft auf die Hydraulikflüssigkeit einwirkt und den Zylinder betätigt. Seine Tragfähigkeit kann 30 Tonnen für größere Modelle erreichen!

Es gibt zwei Formen: der Flaschenwagenheber auf festem Gestell, rollend. Zusammengefaltet ist er zwar ziemlich flach, aber immer noch etwas hoch, was manchmal ein Problem sein kann, wenn Sie wenig Bodenfreiheit unter dem zu hebenden Objekt haben. Seine Amplitude ist jedoch korrekt, und bei manchen Modellen können Sie zusätzlich Hebeverlängerungen hinzufügen.

Aufgrund der hohen Tragfähigkeit ist diese Art von Wagenheber oft mit Sicherheiten ausgestattet, wie z. B. der Fallschutz bei Unterbrechung der Druckluftzufuhr, ein Senkbremsventil usw.

Um ein Leck in einem Netz (Wasser, Hydraulik, Heizung usw.) zu erkennen oder zu testen, benötigen Sie eine Druckprüfpumpe.

Diese Pumpe wird das Netz unter Druck setzen und einerseits ermöglichen, einen Leckfehler (in diesem Fall ist der Druck nicht stabil und konstant) und andererseits eine oder mehrere Undichtigkeiten (visuell) zu erkennen. Alle Druckprüfpumpen sind mit einem Manometer ausgestattet, um den Druck im Netz in Echtzeit zu überwachen.

Das Funktionsprinzip ist relativ einfach: Eine Flüssigkeit (Öl, Wasser) ist in einem Tank (von etwa zehn Litern) enthalten und wird durch Druck (manuell, pneumatisch) in ein Netz (mit einem Schraubanschluss, in der Regel 1/2") eingespritzt. Das Manometer dient zur Überwachung des Netzdrucks. Wenn der Druck, einmal unter Druck gesetzt, von alleine fällt, so gibt es ein Leck oder Undichtigkeiten. Die Sicherheit wird durch ein Ventil sichergestellt und die Entlüftung erfolgt durch einen Hahn oder Push-Button.

Eigenschaften

Die verschiedenen Druckprüfpumpen unterscheiden sich in:

  • dem Volumen des Tanks - etwa zehn Liter;
  • der Technik des "Unter-Druck-setzens" – manuell, pneumatisch;

  • der Fähigkeit, verschiedene Flüssigkeiten zu verwenden - Wasser, Öl, Glykol;
  • der Art der Sicherheit – Innengewinde-Ventil, Rückschlagventil Entlüftung usw.;

  • dem Manometer – einfache oder mehrfache Maßeinteilung;

  • dem Druck, der erzeugt werden kann - von 30 bis über 1000 bar für größere Modelle.

Um die Lebensdauer Ihres Zubehörs und Kompressors zu verlängern, ist eine regelmäßige Wartung unerlässlich! Für Ihre Anschlüsse und Endstücke gibt es keine Wartung. Sie müssen nur darauf achten, dass Sie sie nicht quetschen, verdrehen oder deformieren (indem man sie zum Beispiel auf dem Boden herumliegen lässt oder mit dem Auto darüber fährt).

Beim Schlauch ist es fast dasselbe, die Druckluft enthält nicht viele feste Stoffe (besonders wenn Sie einen Filter an Ihrem Kompressor haben), sodass keine Reinigung erforderlich ist. Aber klemmen Sie es je nach Material nicht ein, quetschen oder biegen es stark.

Bei Ihrem Zerstäuber oder Ihrer Farbspritzpistole ist es eine andere Sache. Reinigen Sie Ihre Werkzeuge nach jedem Gebrauch mit einem geeigneten Lösungsmittel, je nachdem, welches Produkt Sie gesprüht haben oder welche Art von Farbe Sie verwendet haben. Idealerweise reinigen Sie nicht nur den Tank, sondern nehmen auch die Düsen auseinander, bürsten sie und weichen sie ein.

Wartung und Ölen des Kompressors

Egal, welche Kapazität Ihr Kompressor hat, hier ist eine regelmäßige Wartung und besondere Aufmerksamkeit erforderlich.

Zunächst müssen Sie den Luftfilter regelmäßig reinigen. Tatsächlich ist die Umgebungsluft, die unter Druck gesetzt wird, mit Staub gefüllt, der Ihre Zubehörteile verstopfen oder sogar beschädigen kann. Wenn Sie einen Kompressor mit einem Abluftfilter haben, reinigen Sie beide gleichzeitig.

Lüften Sie nach jedem Gebrauch Ihren Luftbehälter. Wird feuchte Luft komprimiert, entsteht Kondenswasser, was das Metall und den Tank angreift. Alle Kompressoren haben eine Entlüftungsschraube (oft unter dem Tank). Wenn Sie nicht beabsichtigen, Ihren Kompressor über einen längeren Zeitraum zu verwenden, lassen Sie die Lüftung offen.

Schlußendlich, einmal im Jahr (öfter, wenn sie den Kompressor intensiv nutzen) lassen Sie das Motoröl ab. Wie bei jedem Motortyp sorgt ein gutes Öl für eine gute Schmierung aller sich bewegenden Teile. Die vom Hersteller empfohlene Viskosität und Art des Öls entnehmen Sie bitte dem Handbuch des Herstellers Ihres Kompressors. Vergessen Sie nicht, im Laufe des Jahres das Level zu überprüfen und gegebenenfalls nachzufüllen.

Beachten Sie, dass aufgrund von defekten Kompressoren viele Unfälle passieren. Beziehen Sie sich entsprechend Ihres Modells auf die Angaben des Herstellers und auf die möglichen periodischen Kontrollen an Ihrem Werkzeug, um einen optimalen Betrieb ohne Risiken zu gewährleisten.Alles rund um das Thema Druckluft erfahren Sie in den Ratgebern unserer Redakteure:Die richtige Auswahl Ihrer FarbspritzpistoleDie richtige Auswahl Ihres KompressorsDie richtige Auswahl Ihres Druckluft-SandstrahlersDie richtige Auswahl Ihres Druckluft-WerkzeugsDie richtige Auswahl Ihres Wagenhebers

Entdecken Sie unsere Anschlüsse für Kompressoren!

Ratgeber verfasst von:

Dieter, technischer Leiter, Frankfurt, 115 Ratgeber

Dieter, technischer Leiter, Frankfurt

Zehn Jahre lang habe ich erst als Techniker, dann als technischer Leiter gearbeitet und war stets darum bemüht, den besten Wartungsservice zu liefern. Für die Dauer von acht Jahren habe ich viel über die Möglichkeiten und die Verwaltung in der Vergabe von Unteraufträgen gelernt. Heute kann ich meiner Karriere im Projektmanagement nachgehen und trotzdem als vielseitig ausgebildeter Fachmann arbeiten. Heimwerken? Ich liebe es! Gute Werkzeuge, präzises Arbeiten, Holz, Metall – da blühe auf. Und wenn es etwas nicht gibt, stelle ich es selbst her. Das Zimmer meiner Tochter ist der beste Beweis: Ihr Bett befindet sich unter ihrem Schreibtisch! Meine Familie und die Nachbarn kommen immer auf mich zu, wenn sie einen Rat benötigen. Meine Erfahrungen in der Hausrenovierung und mein Know-how aus den verschiedensten Bereichen der Baubranche dienen mir dabei, wenn es darum geht, Ihnen bei der Wahl der richtigen Werkzeuge zu helfen!

  • Millionen von Produkten

  • Lieferungen nach Hause oder an eine Abholstation

  • Hunderte von Experten online