So finden Sie den richtigen Deckenventilator

So finden Sie den richtigen Deckenventilator

Jesper, Elektrotechniker, Bonn

Ratgeber verfasst von:

Jesper, Elektrotechniker, Bonn

25 Ratgeber

Modelle mit Reversierbetrieb sorgen im Sommer für eine frische Brise und verteilen im Winter die Umgebungswärme effizient im Raum. Durchmesser je nach Raumgröße, Funktionsmodi und Optionen oder Benutzerkomfort – von uns erfahren Sie alles, was Sie für die Auswahl Ihres Deckenventilators wissen müssen.

Wichtige Eigenschaften

  • Durchmesser
  • Funktionsmodi
  • Rotationsgeschwindigkeit
  • Optionen
Zu den Deckenventilatoren

Ein Deckenventilator bringt durch seine Rotorblätter die Raumluft in Bewegung. Er trägt damit zur Homogenität der Umgebungsluft im Winter bei, sorgt im Sommer für frische Luft im Raum und hilft das ganze Jahr über dabei, Feuchtigkeit im Haus zu bekämpfen. Damit er effizient eingesetzt werden kann, müssen Sie allerdings einige Eigenschaften berücksichtigt.

Maße der Rotorblätter

Hierbei handelt es sich um das entscheidende Kriterium, damit ihr zukünftiger Deckenventilator seine Funktion erfüllen kann. Je größer der Durchmesser, desto mehr Luft wird umgewälzt. Nehmen Sie als Richtwert an, dass ein Ventilator mit einem Durchmesser von 100 cm für einen Raum von 15 m2 Grundfläche geeignet ist (beispielsweise einem Schlafzimmer). Die größten Modelle, die Durchmesser von bis zu 160 cm aufweisen, eignen sich für Räume von maximal 35 m2 Grundfläche. Bei größeren Räumen müssen mehrere Ventilatoren angebracht werden.

Funktionsmodi

Die meisten Deckenventilatoren verfügen über mindestens zwei Rotationsgeschwindigkeiten. Wenn Sie Ihren Ventilator im Winter nutzen möchten, ist ein wichtiger Punkt der Reversierbetrieb (die Fähigkeit, sich in beide Richtungen zu drehen). Für einen optimalen Benutzerkomfort sollten Sie außerdem auf den Geräuschpegel achten, den die Rotorblätter verursachen. Was die Steuerung betrifft, so haben Sie je nach Ihrer Elektroinstallation unter anderem die Wahl zwischen dem traditionellen Zugschalter, dem Wandschalter, der Schaltuhr und der Fernbedienung.

Zusätzliche Ausstattungen

Ihr Deckenventilator kann mit einer vom Betrieb der Rotorblätter unabhängigen Beleuchtung ausgestattet sein. Das kann in kleinen Räumen (< 12 m2) sehr nützlich sein, da so keine zusätzliche Leuchte installiert werden muss. Auch ein höhenverstellbares Modell kann eine interessante Option sein (vor allem, wenn Sie über hohe Decken verfügen). Einige hochwertige Modelle bieten zusätzliche Funktionen wie mehrere Rotationsgeschwindigkeiten, die Programmierung der Betriebszeit, einen Dimmer für die Beleuchtung usw.

Sie sollten auch wissen, dass sich die Anzahl der Rotorblätter in keiner Weise auf die Effizienz eines Deckenventilators auswirkt. Das Profil, die Länge und der Neigungswinkel bestimmen die umgewälzte Luftmenge und die nötige Motorleistung für eine optimale Funktionsweise.

Den Katalog von ManoMano entdecken
Beleuchtung

Wie groß muss ein Deckenventilator sein?

Dies ist die wichtigste zu berücksichtigende Eigenschaft, denn sie bestimmt direkt den benötigten Durchmesser des Ventilators, damit eine ausreichende Menge Luft umgewälzt werden kann.

Unabhängig von der Anzahl der Rotorblätter erzeugt deren Neigung, die zwischen 5 und 20 Grad liegt, einen Luftstrom (in m3), der je nach Rotationsgeschwindigkeit in der Regel variabel ist.

Um Ihren Ventilator in der richtigen Größe zu wählen, sollten Sie sich auf folgende Variablen stützen:

Größe des Raumes (in m2)

Durchmesser des Ventilators (in cm)

< 8

< 70

10

90

15

100

20

120

25

130

30

145

35

160

Bei Räumen von über 35 m2 müssen mehrere Deckenventilatoren installiert werden. Die Berechnung ist einfach, denn es genügt, die Flächen größerer Räume durch zwei oder entsprechend mehr zu teilen und so den Durchmesser pro Ventilator zu bestimmen.

Die Rotationsgeschwindigkeit eines Venitlators

Die meisten Deckenventilatoren bieten mindestens zwei Rotationsgeschwindigkeiten. Die niedrige Stufe dient hauptsächlich dazu, die Luft umzuwälzen: im Sommer während des Nachtbetriebs und für eine frische Brise und im Winter für eine Homogenisierung der Heizluft. Sie liegt je nach Durchmesser, Neigung der Rotorblätter und Motorleistung zwischen 50 und 90 min−1 (Umdrehungen pro Minute).

Die hohe Geschwindigkeitsstufe hingegen liegt zwischen 150 und 200 min−1. Es findet eine erhebliche Luftumwälzung statt, die Feuchtigkeit der Umgebungsluft wird optimal abtransportiert und je nach Dimensionierung entsteht das Gefühl einer "frischen Brise" (perfekt für heiße Sommertage). Allerdings ist auch der entstehende Geräuschpegel meist beachtlich (daher eher für den Tagesbetrieb geeignet).

Reversierbetrieb der Rotorblätter

Hierbei handelt es sich um ein wichtiges Kriterium, wenn Sie Ihren Deckenventilator im Sommer wie im Winter nutzen möchten. Konkret handelt es sich schlicht um eine Umkehrung der Rotationsrichtung der Rotorblätter. Tatsächlich ist es so, dass die Rotation im Uhrzeigersinn (Sommermodus) heiße Luft abtransportiert, während die Rotation gegen den Uhrzeigersinn (Wintermodus) für eine Homogenisierung der Raumtemperatur sorgt. Wenn Sie eine Nutzung im Winter anstreben, überprüfen sie, ob Ihre Wohnung über eine Wohnraumlüftung verfügt, da der Ventilator den Feuchtigkeitsabtransport einschränkt.

Deckenventilatoren mit Fernbedienung oder Wandschalter

Die einfachste Installationsweise eines Deckenventilators besteht darin, ihn am Anschluss einer Deckenleuchte anzubringen. In diesem Fall wird er über den für die Beleuchtung vorgesehenen Wandschalter gesteuert. Allerdings verfügen die meisten Modelle auch über ihr eigenes Bediensystem, meistens per Zugschalter oder per Fernbedienung bei den leistungsstärksten Geräten. Die Stromversorgung muss in jedem Fall über einen Beleuchtungsschaltkreis erfolgen (10-A-Sicherung).

Hochwertige Modelle bieten in der Regel weitere Bedienmöglichkeiten: eine Schaltuhr (um Betriebszeiten während des Tages bei hoher Geschwindigkeit und in der Nacht auf niedriger Stufe zu programmieren), eine Fernbedienung (DIO, Bluetooth, oder Infrarot), oder auch einen Bewegungs- und/oder Temperatursensor für einen Automatikstart.

Den Katalog von ManoMano entdecken
Deckenleuchten

Deckenventilatoren mit Lampen

Durch den technischen Fortschritt und den geringeren Stromverbrauch der Motoren finden Sie immer häufiger Deckenventilatoren mit Beleuchtung. Da der Ventilator ohnehin an einem Beleuchtungsschaltkreis angeschlossen ist, können Sie Ihre Deckenleuchte behalten und gleichzeitig die Vorteile des Ventilators nutzen.

Die Beleuchtung kann unabhängig von der Ventilation gesteuert werden (entweder über einen Doppelschalter, einen für die Ventilation und einen für die Leuchte, oder über Zugschalter). Immer häufiger sind Ventilatoren zu finden, die mit einer LED-Leuchte ausgestattet sind (geringer Stromverbrauch und eine Beleuchtung mit einer breiten Farbauswahl). Die meisten Modelle werden mit einem Leuchtmittel mit E14- oder E27-Fassung ausgestattet.

Mehrere Geschwindigkeitsstufen

Neben den traditionellen beiden Geschwindigkeiten "niedrig" und "hoch" besitzen manche Modelle Zwischenstufen, um den Luftstrom bestmöglich anzupassen. Was feststehende Einstellungen betrifft (in der Fabrik kalibriert), so bieten einige hochwertige Ventilatoren vier verschiedene Geschwindigkeitsstufen. Andere sind sogar mit einem Regler zur stufenlosen Einstellung ausgestattet.

Das kann eine interessante Option sein, wenn sich Ihr Ventilator in einem Wohnraum mit offener Küche befindet oder Sie häufig viele Gäste zu Besuch haben.

Verstellbare Höhe

Bedenken Sie, dass sich ein Deckenventilator, wenn dieser optimal funktionieren soll, in einer bestimmten Höhe (in Bezug zum Boden) und in ausreichendem Abstand zur Decke befinden muss (damit die Luftumwälzung effizient ist).

Wenn Ihre Wohnung Standardmaße aufweist (Deckenhöhe zwischen 230 und 250 cm), ist das kein Problem, da die Hersteller ihre Berechnungen auf Grundlage dieser Höhe durchführen. Wenn Sie aber über hohe Decken verfügen (> 250 cm), sollten Sie bei Ihrer Auswahl einen höhenverstellbaren Ventilator in Betracht ziehen. Der Einstellungsbereich beträgt maximal 20 cm.

Gewicht

Wenn Ihre Decke verkleidet ist, achten Sie auf das Gewicht Ihres Ventilators. Die von der Rotation der Rotorblätter erzeugten Vibrationen und die mechanische Belastung erfordern eine stabile und solide Installation. Die größten Ventilatoren wiegen rund zehn Kilo, und bei Höchstgeschwindigkeit müssen (trotz Ausgleichsmechanismus und Vibrationsdämpfer) rund 30 % zusätzliches Gewicht hinzugerechnet werden. Achten Sie daher darauf, die Befestigung Ihrer Deckenart anzupassen (geeignete Schrauben und Dübel).

Zu den Deckenventilatoren

Ratgeber verfasst von:

Jesper, Elektrotechniker, Bonn, 25 Ratgeber

Jesper, Elektrotechniker, Bonn

Ich bin gelernter Elektrotechniker und habe früher in der Industriebranche unzählige Elektroanlagen installiert, verkabelt und repariert. Anschließend war ich in meinem Arbeitsbereich als Teamleiter tätig, bevor ich mich vor einigen Jahren als Elektromeister selbstständig gemacht habe. Auch nach der Arbeit auf Hunderten von Baustellen stehen für mich noch immer gute Arbeit und die Zufriedenheit meiner Kunden stets an erster Stelle. Ich arbeite seit 6 Jahren an der Restauration und dem Ausbau eines alten Bauernhofes. Dabei sind mir meine Erfahrung und mein Know-how stets treue Gehilfen. Von Erdarbeiten und Innenausbau über die Bedachung bis hin zu Klempner- und Elektroarbeiten ist alles dabei! Dabei haben wir – meine Tochter, meine Frau und ich – fast alles selbst gemacht. Ihre Fragen beantworten, Sie bei einem Projekt anleiten oder Ihnen das richtige Werkzeug empfehlen? Nichts leichter als das!

Der größte Online-Shop in Europa für Heimwerken, Haus & Garten

  • Millionen von Produkten

    Mehr Auswahl als in jedem Baumarkt und das gemütlich vom Sofa aus

  • Lieferungen nach Hause oder an eine Abholstation

    Sie entscheiden

  • Hunderte von Experten online

    Profis wie MacGyver – nur online