Wer sind wir
Ablaufventil selber montieren: So geht's

Ablaufventil selber montieren: So geht's

Jesper, Elektrotechniker, Bonn

Ratgeber verfasst von:

Jesper, Elektrotechniker, Bonn

26 Ratgeber

Das Ablaufventil dient dazu, die Verbindung zwischen der Sanitäreinrichtung und dem Siphon herzustellen. Es kann mit einem Schließmechanismus ausgestattet sein, der das Wasser staut. Er ermöglicht eine Badewanne oder ein Waschbecken zu füllen. Folgen Sie Schritt für Schritt diesem Ratgeber, um Ihren Abfluss richtig zu montieren!

Wichtige Eigenschaften

  • Montieren der Abflussgarnitur
  • Festschrauben der Abflussgarnitur in der Sanitäreinrichtung
  • Überprüfen der Dichtigkeit der Abflussgarnitur
Entdecken Sie unsere Ablaufgarnituren für Waschschalen und Waschbecken!

Der Abfluss wird auf die Ablauföffnung einer Sanitäreinrichtung montiert. Er ist mit einem Ventil gegen diese abgedichtet und ermöglicht mit seinem Außengewinde das Anschließen eines Siphons (ein Geruchsverschluss) am unteren Teil.

Ein Stöpsel hindert das Wasser daran abzufließen, sodass eine Sanitäreinrichtung, zum Beispiel eine Badewanne, gefüllt werden kann. Der Abfluss kann einen gesonderten Stopfen haben. Dieser ist mit einem Kettchen oder einer Zugstange verbunden. Alternativ finden Sie eingebaute Pop-Up-Ventile. Sie werden durch leichtes Antippen betätigt. Auch der Dreh-Kipp-Verschluss ist eine Option: Er steht hochkant, wenn Wasser ablaufen soll und kann mit leichtem Fingerdruck in die Waagerechte gebracht werden, sodass der Ablauf verschlossen ist. Der Abfluss kann an seinem unteren Teil auch eine kleine seitliche Aussparung haben. Dort wird das Überlaufrohr des Beckens oder der Wanne angeschlossen.

An folgenden Sanitäreinrichtungen befindet sich ein Abflussventil:

Die Dusche ist die einzige Einrichtung mit Ablaufventil, das keine Vorrichtung zum Verschließen des Ablaufs enthält. Bei einigen Waschbeckenmodellen kann es vorkommen, dass der Überlauf schon Bestandteil des Beckens ist. In diesem Fall muss ein Abfluss ohne Seitenanschluss gewählt werden, obwohl ein Überlauf vorhanden ist.

Arbeitsschritte

  1. Montieren der Abflussgarnitur
  2. Festschrauben der Abflussgarnitur in der Sanitäreinrichtung
  3. Überprüfen der Dichtigkeit der Abflussgarnitur

So geht's

Es sind keine besonderen Fähigkeiten erforderlich, aber die in den Anweisungen angegebenen Montageschritte müssen genau befolgt werden.

Benötigte Zeit

15 Minuten

Empfohlene Personenzahl

1

Werkzeuge und Verbrauchsmaterial

Persönliche Schutzausrüstung

Die hier aufgeführte Liste ist nicht vollständig. Die persönliche Schutzausrüstung ist je nach auszuführender Arbeit anzupassen.

Die Ablaufgarnitur ist ein Bausatz, der aus mehreren Teilen besteht. Um ihn zusammenzubauen, gehen Sie wie folgt vor.

  • Setzen Sie das Sieb (oder gegebenenfalls den Ablaufventilkelch) auf die Abflussöffnung der Sanitäreinrichtung. Die Dichtung dazwischen nicht vergessen.
  • Die Befestigungsschraube muss durch das Mittelloch des Siebs geführt werden.
  • Halten Sie den Formring an die Unterseite des Ablauflochs des Waschbeckens.
  • Führen Sie dann das Ventilunterteil durch den Formring.
  • Verschrauben Sie den Formring und das Ventilunterteil handfest mit dem Sieb oder Ablaufkelch, wodurch die Installation wasserdicht wird.

Das hierfür verwendete Werkzeug hängt von der Art des Abflusses ab. Manchmal reicht ein einfacher Kreuzschlitz-Schraubendreher. Meist wird jedoch ein Sechskant- Pfeifenkopfschlüssel verwendet. Wenn die Befestigungsschraube zentral durch das Sieb geht (oft bei Küchenspüle zum Zurückhalten von Essensresten), ist es besser, zwei Schlitzschraubendreher zu benutzen.

In bestimmten Fällen, muss ein Montagewerkzeug für Ablaufventile, eine Art Abflussventilschlüssel, verwendet werden. Ansonsten einfach das Unterteil des Ablaufventils mit der Wasserpumpenzange festhalten und dabei die zentrale Schraube im Innern des Waschbeckens anziehen. Hierzu das am besten geeignete Werkzeug verwenden.

Den Katalog von ManoMano entdecken
Schlitzschraubendreher

Wenn Sie das Ablaufventil montiert und das Siphon darunter mit der Abwasserleitung verbunden haben, müssen Sie überprüfen, ob das Ganze auch dicht ist.

Verschließen Sie hierzu den Abfluss (selbst bei einer Dusche), befüllen Sie die Einrichtung dann randvoll und öffnen danach den Abfluss wieder.

Auf diese Weise wird die Dichtigkeit geprüft, und zwar unter Betriebsbedingungen und mit maximalem Durchfluss. Berühren Sie mit trockenem Finger die Dichtstellen, um sie auf mögliches Durchsickern zu überprüfen. Wenn dies der Fall ist, ziehen Sie die Schraubverbindung nach.

Den Katalog von ManoMano entdecken
Ablaufgarnituren für die Dusche

Wählen Sie ein Qualitätsprodukt: Es kann verschiedene Modelle zu unterschiedlichen Preisen geben, die zu Ihrer Situation passen. Wählen Sie vorzugsweise ein Modell, bei dem sowohl die Befestigungsschraube als auch das Sieb aus Metall ist.

Denn es kommt vor, dass diese Elemente aus Kunststoff sind und mit der Zeit altern, verschleißen und brechen. Das fordert dann ein sofortiges Eingreifen. Also besser ein paar Euro mehr investieren und diese Möglichkeit ausschließen.

Zur Erhöhung der Dichtigkeit ist es möglich, zusätzlich zum Form- und Dichtring einen Wulst aus Silikonmasse anzubringen. Es ist jedoch besser, die mitgelieferte Dichtung zu verwenden, um die Wasserdichtheit zu gewährleisten. Behalten Sie die Möglichkeit eines Silikonwulsts für Notfälle vor.

Entdecken Sie unsere Ablaufgarnituren für Waschschalen und Waschbecken!

Ratgeber verfasst von:

Jesper, Elektrotechniker, Bonn, 26 Ratgeber

Jesper, Elektrotechniker, Bonn

Ich bin gelernter Elektrotechniker und habe früher in der Industriebranche unzählige Elektroanlagen installiert, verkabelt und repariert. Anschließend war ich in meinem Arbeitsbereich als Teamleiter tätig, bevor ich mich vor einigen Jahren als Elektromeister selbstständig gemacht habe. Auch nach der Arbeit auf Hunderten von Baustellen stehen für mich noch immer gute Arbeit und die Zufriedenheit meiner Kunden stets an erster Stelle. Ich arbeite seit 6 Jahren an der Restauration und dem Ausbau eines alten Bauernhofes. Dabei sind mir meine Erfahrung und mein Know-how stets treue Gehilfen. Von Erdarbeiten und Innenausbau über die Bedachung bis hin zu Klempner- und Elektroarbeiten ist alles dabei! Dabei haben wir – meine Tochter, meine Frau und ich – fast alles selbst gemacht. Ihre Fragen beantworten, Sie bei einem Projekt anleiten oder Ihnen das richtige Werkzeug empfehlen? Nichts leichter als das!

  • Millionen von Produkten

  • Lieferungen nach Hause oder an eine Abholstation

  • Hunderte von Experten online