Polyethylen-Rohre verlegen: So geht's

Polyethylen-Rohre verlegen: So geht's

Jens, Heimwerker & Informatiker, Hamburg

Ratgeber verfasst von:

Jens, Heimwerker & Informatiker, Hamburg

Dank seiner Widerstandsfähigkeit und einfachen Verlegung ist eine Polyethylen-Installation die ideale Lösung, um die Dichtheit eines Trinkwasser- oder Abwassernetzes zu gewährleisten. Bevor Sie damit loslegen, sollten Sie zuerst bestimmen, welche Flüssigkeit transportiert werden soll und ob die Rohre des Leitungsnetzes unter- oder oberirdisch verlegt werden.

Wichtige Eigenschaften

  • Der Ursprung der Flüssigkeit
  • Das Verlegen der PE-Rohre
  • Das Anschließen
Zu den PE-Fittings

Eine Installation mit Polyethylenrohren: Sicher und schnell zu verlegen

les-coudes-90-pe-compression-codital-codital-plusieurs-modeles-disponibles-T-24245-6686099_1

Egal welche Art von Flüssigkeit von Punkt A nach Punkt B befördert werden soll – ein PE-Rohrnetz ist eine schnell durchführbare Lösung, die eine perfekte Abdichtung garantiert.

Ob für den Transport von Trinkwasser, Abwasser oder Kohlenwasserstoffen, ob mit hohem oder niedrigem Druck, Sie finden auf dem Markt viele Arten von Rohren und Fittings für Ihren Bedarf. Je nach Ursprung der Flüssigkeit (Versorgungsnetz, Pumpe usw.) und der Verlegungsart der Rohre und Fittings kann die Polyethylen-Installation temporär oder dauerhaft sein.

Seit über fünfzig Jahren ist Polyethylen das Material der Wahl für Trinkwassernetze. Polyethylen wird in der Industrie häufig für den Transport von unter Druck stehenden Flüssigkeiten oder Kohlenwasserstoffen verwendet. Es ist zuverlässig und gewährleistet bei ordnungsgemäßer Installation eine einwandfreie Abdichtung. Zuhause ist eine Polyethylen-Installation ideal, um eine Entwässerungspumpe für den Keller anzuschließen, Wasser aus einem Brunnen zu pumpen oder Abwasser zu heben. Mit all seinen Vorteilen sowie den geringen Kosten und der langen Lebensdauer ist PE ein Werkstoff, der in jeder Art von Rohrleitungsnetz eingesetzt werden kann.

Vorkenntnisse

Um ein Polyethylen-System zu installieren, sollten Sie Eigenschaften der Flüssigkeit (Art, Druck, Durchflussmenge, Temperatur usw.) kennen. So können Sie den richtigen Materialtyp (PE, HDPE oder PERT) wählen und so auch die richtigen Fittings (Klemmring, Muffe usw.).

Für die Installation selbst ist es unerlässlich zu wissen, wie man die PE-Rohre abmisst, schneidet, entgratet und verlegt (unterirdisch oder oberirdisch). Es ist auch wichtig die Technik für den Einbau der jeweiligen Fittings zu kennen.

Was die Werkzeuge angeht, so reichen sie je nach der durchzuführenden Installation vom leichtesten (wenn alles oberirdisch oder vorläufig verlegt wird) bis zum schwersten (wenn Erdgräben, Anschlüsse mit großem Durchmesser usw. erforderlich sind). In jedem Fall erfordert die Installation eines PE-Rohrnetzes Gründlichkeit, Präzision und gute Kenntnisse der Sicherheitsvorschriften, um Unfälle zu vermeiden.

Benötigte Zeit

Von einigen Stunden bis zu mehreren Tagen (je nach Größe des einzurichtenden Netzes).

Empfohlene Personenzahl

1 bis 2 Personen (je nach Art, Durchmesser und Größe des Netzes).

Die Arbeitsschritte einer Polyethylen-Installation

  1. Den Ursprung der Flüssigkeit bestimmen

  2. Die verschiedenen Rohrverlegearten

  3. Das Anschließen ans Netz

Werkzeuge und Material

coupe-tube-multicouche-pro-de-16-a-32-P-10-2091_1
  • Rohrschneider / Rohrschere

  • Montageschlüssel für Klemmverbinder

  • Entgrater für PE-Rohre

  • Fett

Den Katalog von ManoMano entdecken
Entgrater

1. Bestimmen des Ursprungs der Flüssigkeit

Von einem Trinkwassernetz

Déterminer la source de fluide

Seit etwa fünfzig Jahren sind alle Trinkwasserversorgungsnetze aus Polyethylen-Rohren. Alle Anschlüsse, ob für ein einzelnes Haus, eine Wohnanlage oder ein Gebäude, werden ebenfalls mit Zubehör aus PE hergestellt. Der Anschluss an das Netz erfolgt über ein spezielles Fitting, das Anschlussschelle genannt wird; sie wird von den Versorgungsbetrieben installiert.

Als Privatperson können Sie in den Wasseranschluss erst nach dem Wasserzähler eingreifen (von der Anschlussschelle bis zum Zähler gehört das Netz nicht Ihnen).

Von einem Gasnetz 

Déterminer la source de fluide

Die Vorgehensweise ist dieselbe wie bei einem Trinkwasseranschluss. Die Versorgungsbetriebe machen die Abzweigung von der Versorgungsleitung und verlegen die Rohre bis zum Hauszähler. In diesen Teil der Installation dürfen Sie nicht eingreifen. Nur hierfür qualifiziertes Personal darf in die Installation vor dem Zähler eingreifen.

Von einer Pumpe

Déterminer la source de fluide

Dies ist der einzige Fall, wo Sie den Anschluss direkt vom Ursprung ausführen können. Die meisten Pumpen (oder Motorpumpen) haben einen Auslass mit Innengewinde. Um ein PE-Rohr daran anzuschließen, müssen Sie nur ein Fitting finden, das zum Durchmesser des Pumpenauslasses und dem Durchmesser Ihres PE-Rohrs passt. Das zuverlässigste und am einfachsten zu verwendende Fitting ist die gerade (oder gebogene) Klemmverschraubung mit Außengewinde.

Den Katalog von ManoMano entdecken
Wasserzähler

2. Die verschiedenen Rohrverlegearten

Erdverlegt / im Erdreich verlegt 

Les différentes poses de la canalisation

Sobald Sie den Ursprung der Flüssigkeit angeschlossen haben, müssen Sie für die Weiterleitung der Flüssigkeit sorgen. Wenn Sie ein dauerhaftes System installieren (z. B. einen Hauswasseranschluss oder einen Kellerabfluss), müssen Sie das PE-Rohr im Erdreich verlegen.

Beachten Sie beim Verlegen Ihres PE-Rohres immer die folgenden Regeln:

  • das PE-Rohr muss ummantelt sein und auf einem Sandbett am Grabenboden liegen;

  • das PE-Rohr muss immer spannungsfrei verlegt werden;

  • Beachten Sie die maximale Aufschütthöhe;

  • Es dürfen keine harten, scharfen oder spitzen Gegenstände mit dem PE-Rohr in Berührung kommen (weder am Grabenboden noch in der Verfüllung);

  • Bei Richtungsänderungen müssen Sie den zulässigen Biegeradius beachten;

  • Wenn Sie an das Ende des Grabens kommen, lassen Sie das PE-Rohr vor dem Verfüllen genügend herausragen.

Oberirdisch verlegt 

Les différentes poses de la canalisation

Wenn Sie eine temporäre oder oberirdische Installation vornehmen, beachten Sie die folgenden Grundregeln:

  • Das PE-Rohr muss durch Schellen fixiert werden, damit es sich beim Durchströmen der Flüssigkeit nicht bewegen kann;

  • Das PE-Rohr darf weder gedehnt noch gequetscht werden;

  • Wenn Sie die Richtung ändern, verwenden Sie eine Bogenverschraubung / ein Winkelstück oder beachten Sie den Biegeradius des Rohrs;

  • Zögern Sie nicht, weitere Schellen anzubringen – für zusätzlichen Halt des Rohrs.

3. Anschluss an das Versorgungsnetz

Für ein Trinkwassernetz 

Le raccordement au réseau

Das PE-Rohr, das Trinkwasser zu einer Wohnung führt, kommt immer in einem Verteiler (Hauptabsperreinrichtung) an. Daher sollte das Rohr mit einem Pressfitting-Bogen an den Verteiler angeschlossen werden.

Für das Hochpumpen von Regenwasser 

Le raccordement au réseau

Das zu hebende Regenwasser (aus einem Kriechkeller, einer Abflussrinne usw.) muss in ein Regenwassersystem oder einen Graben eingeleitet werden. Stellen Sie sicher, dass das Ende des PE-Rohrs perfekt am Boden gehalten wird, damit es sich unter der Wirkung des Wasserdrucks nicht bewegt.

Für das Hochpumpen von Regenwasser

Le raccordement au réseau

In diesem Fall muss das Abwasser in einen speziellen Sammler eingeleitet werden (Kanalisationssystem). Dazu können Sie, wenn dies nur gelegentlich erfolgt, einen Wasserschacht öffnen und das PE-Rohr mit dem Deckel festhalten. Bei häufigem Abpumpen muss das PE-Rohr ummantelt verlegt und als Abzweiganschluss an den Schacht eines Abwassernetz angeschlossen werden.

Materialien für PE-Rohr-Fittings

Fittings aus Messing 

2019-01-Raccords-PE-laiton-V2

Klemmringverschraubungen aus Kunststoff

2019-01-Raccords-PE-plastiques-V2

 
Zu den PE-Fittings

Ratgeber verfasst von:

Jens, Heimwerker & Informatiker, Hamburg

Jens, Heimwerker & Informatiker, Hamburg

Seit meiner Kindheit haben mich Handwerk und Technik interessiert. Ich war schon immer fasziniert vom Heimwerken und von Holzarbeiten. Mit dem Kauf meiner Wohnung hatte ich plötzlich eine lebensgroße Spielwiese. Auf dem Programm standen elektrische Installationen, natürlich unter Beachtung der Normen, neue Wände zu ziehen, aber auch die Deko. Mit der Ankunft unseres kleinen Sohnes fing ich an, Möbel für ihn und später auch für uns zu bauen! Aus Platzgründen habe ich zwar keine feste Werkstatt, aber ich habe bereits eine Menge Wissen angesammelt, das ich gerne mit Ihnen teile.

  • Millionen von Produkten

  • Lieferungen nach Hause oder an eine Abholstation

  • Hunderte von Experten online