So finden Sie das richtige Polyethylen-Rohr

So finden Sie das richtige Polyethylen-Rohr

Jesper, Elektrotechniker, Bonn

Ratgeber verfasst von:

Jesper, Elektrotechniker, Bonn

Mehrere Kriterien müssen für die Auswahl eines PE-Rohrs bei der Installation oder dem Ersetzen von Wasser- oder Gasleitungssystemen berücksichtigt werden. Von der Entschlüsselung der Kennzeichnung bis hin zu den für jede Installationsart zweckmäßigen Abmessungen finden Sie in diesem Ratgeber alle wichtigen Informationen.

Wichtige Eigenschaften

  • Typ
  • Durchmesser
  • Ausführung
Zu den PE-Rohren

Rohre aus Polyethylen: Kurzer Überblick

Das Rohr aus Polyethylen, auch PE-Rohr genannt, ist seit etwa fünfzig Jahren das wichtigste Material für die Zuleitung von Flüssigkeiten.

Es wird zwar hauptsächlich für die Trinkwasserversorgung eingesetzt, kann aber auch für den Transport von Abwasser, Gas und Lebensmitteln sowie für Kohlenwasserstoffe verwendet werden.

In der Erde verlegt, hält es sehr gut Verformungen und Bewegungen des Bodens stand, ohne zu brechen oder zu reißen (im Gegensatz den zu früher am meisten verwendeten Materialien Gusseisen oder Blei).

Korrekt ausgeführte Anschlüsse und Verbindungen sind praktisch perfekt, was Leckagen erheblich vermindert und die Verteilung verbessert.

PE-Rohre gibt es als Stangen, auf Rollen oder als Ringe. Sie decken Durchmesser von 16 bis über 1 000 mm ab.

Den Katalog von ManoMano entdecken
Gusseisen

Die 3 Eigenschaften eines Polyethylenrohrs

Es gibt verschiedene Arten von Polyethylenrohren. Jedes hat seine spezifischen Eigenschaften und passt zu einer bestimmten Verwendung.

Um das richtige PE-Rohr für Ihren Bedarf auszuwählen, beachten Sie bitte die folgenden Kriterien:

  • die Art des Polyethylens, sie definiert die Art des Kunstharzes, den zulässigen Druck, usw.; ;

  • der Durchmesser, variabel von 16 bis 1 200 mm;

  • die Ausführung, als Rohrstangen, Ringe oder auf Rollen.

1. Die Art des Polyethylens

Um Ihnen für die Auswahl Ihrer PE-Rohre eine Hilfestellung zu geben, finden Sie hier eine Tabelle mit den am häufigsten verwendeten Rohrtypen und deren Eigenschaften.

Beförderte Flüssigkeit

Markierung auf den PE-Rohren

Normen und Zertifizierungen

Trinkwasser

Ein oder mehrere blaue Streifen

DIN EN 12201-2

Gas

Ein oder mehrere gelbe Streifen

DIN EN 1555

Abwasser

Ein oder mehrere braune Streifen

DIN EN 12201

Industrieflüssigkeiten

Schwarz

DIN EN ISO 15494

Unterschiedliche PE-Rohre

Je nach Art des zur Herstellung der Rohre verwendeten Kunstharzes spricht man von:

  • LDPE oder Polyethylen niedriger Dichte, Referenz PE 40;

  • HDPE oder Polyethylen hoher Dichte, Referenz PE 63, PE 80 oder PE 100;

  • PERT oder temperaturbeständiges Polyethylen: spezielle Verarbeitung, die den Transport von Flüssigkeiten mit einer Temperatur von mehr als 60 °C ermöglicht.

2. Durchmesser

Für eine Hausinstallation liegt der Durchmesser eines PE-Rohrs zwischen 16 und 63 mm.

Im Allgemeinen werden für ein Einfamilienhaus die Netzanschlüsse mit Rohren von 32 oder 40 mm Durchmesser für Wasser und 16 oder 20 mm für Gas ausgeführt. Rohre mit größerem Durchmesser werden für Mehrfamilienhäusern oder spezielle Installationen verwendet.

Je nach PE-Art ändert sich der Außendurchmesser (oder DN für Nenndurchmesser) nicht. Der Innendurchmesser variiert jedoch, da sich die Wandstärke des Rohres je nach Dichte des Polyethylens ändert.

Je dicker ein PE-Rohr ist, desto widerstandsfähiger ist es gegen hohen Flüssigkeitsdruck. Dies wird als SDR (Standard Dimension Ratio) bezeichnet. Diese Kennzahl gibt das Verhältnis zwischen Außendurchmesser und Wanddicke eines Rohres wieder.

Jedes PE-Rohr wird also, abhängig von der Dichte des Polyethylens und seinem Durchmesser, durch eine SDR definiert (SDR = Durchmesser / Dicke).

Nehmen wir als Beispiel die oben abgebildete Grafik mit der Kennzeichnungsmarkierung. Das Rohr enthält folgende Angabe in seiner Kennzeichnung: 16 SDR 11. Das bedeutet, dass für dieses PE-100-Rohr der Nennbetriebsdruck 16 bar beträgt und die Rohrdicke 1/11 des Rohrdurchmessers ist.

Zum besseren Verständnis und zur Auswahl des richtigen Rohres finden Sie hier eine Tabelle mit den gängigsten PE-100-Durchmessern, deren SDR und Dicke.

DN (mm)

SDR

Dicke (mm)

32

11

3

40

11

3,7

50

11

4,6

2. Ausführung

Wählen Sie je nach dem zu realisierenden Rohrleitungssystem die Ausführung:

  • als Stangen mit Längen von 3, 6 oder 12 m;

  • als Ringe, 10 bis 100 m Länge;

  • auf Rollen, bis zu 500 m lang, je nach Durchmesser des PE-Rohrs.

Um sicherzustellen, dass Sie die richtige Ausführung wählen, sehen Sie hier eine Tabelle mit den verschiedenen Lösungen für gängige Durchmesser.

DN (mm)

Stangen (m)

Ring (m)

Rolle (m)

32

3 oder 6

25, 50 oder 100

> 100

40

6

25, 50 oder 100

> 100

50

6

50 oder 100

> 100

63

6 oder 12

50

> 50

75

6 oder 12

50

> 50

Den Katalog von ManoMano entdecken
PE-Rohre

Mehr erfahren

 
Zu den PE-Rohren

Ratgeber verfasst von:

Jesper, Elektrotechniker, Bonn

Jesper, Elektrotechniker, Bonn

Ich bin gelernter Elektrotechniker und habe früher in der Industriebranche unzählige Elektroanlagen installiert, verkabelt und repariert. Anschließend war ich in meinem Arbeitsbereich als Teamleiter tätig, bevor ich mich vor einigen Jahren als Elektromeister selbstständig gemacht habe. Auch nach der Arbeit auf Hunderten von Baustellen stehen für mich noch immer gute Arbeit und die Zufriedenheit meiner Kunden stets an erster Stelle. Ich arbeite seit 6 Jahren an der Restauration und dem Ausbau eines alten Bauernhofes. Dabei sind mir meine Erfahrung und mein Know-how stets treue Gehilfen. Von Erdarbeiten und Innenausbau über die Bedachung bis hin zu Klempner- und Elektroarbeiten ist alles dabei! Dabei haben wir – meine Tochter, meine Frau und ich – fast alles selbst gemacht. Ihre Fragen beantworten, Sie bei einem Projekt anleiten oder Ihnen das richtige Werkzeug empfehlen? Nichts leichter als das!

  • Millionen von Produkten

  • Lieferungen nach Hause oder an eine Abholstation

  • Hunderte von Experten online