ManoManoDays: Bis zu 80€ geschenkt + Angebote + kostenlose LieferungJetzt zugreifen
Wer sind wir
So finden Sie die richtigen Outdoor-Spielgeräte

So finden Sie die richtigen Outdoor-Spielgeräte

Haja, Hobby-Heimwerkerin, Stuttgart

Ratgeber verfasst von:

Haja, Hobby-Heimwerkerin, Stuttgart

21 Ratgeber

Ob Schaukel, Trampolin, Rutsche, Klettergerüst, Spielhäuschen oder Hüpfburg: Spiele im Freien bieten viele Stunden Spaß, fördern die Aufmerksamkeit sowie die motorische und kreative Entwicklung und sind für alle Altersgruppen von Kindern von 3 bis 12 Jahren geeignet.

Wichtige Eigenschaften

  • Trampolin
  • Klettergerüst
  • Schaukel
  • Normen
  • Altersgruppen
Zu den Spielgeräten

Outdoor-Spiele sind in der Regel für Kinder zwischen 3 und 10 Jahren geeignet. Eltern oder Kinderbetreuer, die einen Garten, einen Innenhof oder eine Terrasse haben, können dort einen kleinen Spielplatz einrichten. Die Altersspanne kann je nach Spielgerät variieren. Wie nicht anders zu erwarten, richtet sich die Größe eines Outdoor-Spielbereichs nach dem dafür verfügbaren Platz. Zusätzlich zum Alter müssen Sie die Art der Spiele definieren, die Sie Ihrem Kind anbieten möchten.

Kreativitätsspiele

Hierunter versteht man Geräte wie den Sandkasten, Hüpfburgen, Spielhäuser usw. Diese Garten-Spielgeräte ermöglichen Kindern ruhige Spielmomente und eignen sich perfekt für die Entwicklung der Kreativität.

Sportspiele

Sie sind ideal, um die Energie des Kindes zu kanalisieren: Rutschen, Kletterwände, Trampoline, Klettertürme ... Aber Vorsicht: Lassen Sie Ihren Nachwuchs nie unbeaufsichtigt auf einem Spielplatzgerät turnen.

Allgemeines zu Outdoorspielgeräten

Welches Outdoor-Spiel Sie Ihren Kleinen auch anbieten, achten Sie auf den Spaßfaktor und die geeignete Altersklasse. Nehmen Sie sich die Zeit, Ihrem Kind zuzuhören und den eigenen Spielplatz an der frischen Luft an dessen Bedürfnisse anzupassen. 

Den Katalog von ManoMano entdecken
Outdoor-Spielbereichs

Die Wahl des Trampolins hängt von qualitativen Kriterien, vor allem aber von der Fläche Ihres Gartens ab. Ein rundes Kindertrampolin misst im Durchschnitt zwischen 1,4 m und 4 m Durchmesser. Sicherheitsbestimmungen erfordern, dass Sie für einen freien Bereich von mindestens 2m um das Trampolin herum und 7m Höhe sorgen.

Für jede Altersgruppe gibt es die richtige Trampolin-Größe:

  • unter 5 Jahre: Durchmesser von 2,5 m
  • 6 bis 10 Jahre: maximal 3,5 m Durchmesser
  • über 12 Jahre: 4 m im Durchmesser 

Trotz des Widerstands des Sprungtuches, das hunderte Kilo tragen kann, ist es ratsam, die Stärke des Rahmens zu überprüfen, um das Risiko des Einklappens während des Sprungs zu vermeiden. Am besten ist ein Rahmen mit Rohren von mindestens 1,5 mm Dicke und 35 mm Durchmesser.

Achtung! Lassen Sie sich nicht von Mini-Trampolinen mit einem Durchmesser von 1 m verlocken, diese sind für die sportliche Betätigung von Erwachsenen gedacht (Fitness).

Den Katalog von ManoMano entdecken
Rahmen

Verschiedenes Trampolin-Zubehör ergänzen den Kauf dieses Kinderspielgerätes. Jedes Zubehörteil wird in Bezug auf die Größe des Trampolins ausgewählt:

Schutznetz

Ein Schutznetz verhindert, dass die Kinder auf den Boden fallen. Für Kinder unter 10 Jahren darf es nicht niedriger als 245 cm, für ältere Kinder nicht unter einer Höhe von 360 cm liegen.

Stütze

Eine Stütze ist notwendig für Kinder unter 5 Jahren (ein Alter, in dem das Gleichgewicht noch nicht vollständig ausgebildet ist).

Schutzhülle

Eine wasserfeste Schutzhülle aus Kunststoff ist ideal, um das Kinderspielgerät vor schlechtem Wetter und Schmutz zu schützen.

Schutzabdeckung

Eine Schutzabdeckung verhindert, dass Ihr Junior unter das Trampolin rutscht. Dies ist nützlich, um zu verhindern, dass ein Spielkamerad weiter springt, während sich ein Kind unter dem Trampolin befindet!

Weiteres Zubehör

Weiteres Zubehör wie ein Ersatzkissen, ein Montageset, eine Leiter usw. erhöhen den Komfort und die Sicherheit des Kindes.

Den Katalog von ManoMano entdecken
Schutznetz

Das Klettergerüst ist ein Kinderspielgerät, das Sie haben müssen, wenn Sie die Entwicklung Ihres Kindes durch Variation seiner Elemente unterstützen wollen: Schaukel, Rutsche, Seil usw. Mit einer Breite von bis zu 6,30 m bestimmt der hierfür vorgesehene Platz die Größe des Gerüsts. Aus Sicherheitsgründen ist es notwendig, eine freie Zugangszone von zwei Metern rund um das Gerüst zur Verfügung zu stellen. Hinsichtlich des Materials können Sie sich für einen Metallrahmen (günstiger und leichter) oder einen Holzrahmen entscheiden, der mit dem Garten harmoniert (Holz muss jedoch gepflegt werden). Die Mischung beider Materialien bildet einen guten Kompromiss zwischen Robustheit und Ästhetik.

Geräte für das Gerüst

Ein Gerüst kann ein oder mehrere Accessoires tragen, die Sie je nach Alter und Anzahl der Nutzer auswählen sollten. Kleinkinder unter 36 Monaten haben im Gegensatz zu älteren eine begrenzte Auswahl: Sie müssen sich mit einer Schaukel mit einem Sitz, der durch ein Geschirr und einen Gürtel gesichert ist, begnügen. Kurz gesagt, die Auswahl der Elemente des Klettergerüstes ist genau auf Ihre Bedürfnisse abgestimmt:

  • Knotenseil;
  • Trapez;
  • Ringe;
  • Schaukelsitz;
  • Strickleiter;
  • Vogelnestschaukel;
  • Seil;
  • Kletternetz.

Befolgen Sie die Anweisungen und (normierten) Empfehlungen der verschiedenen Geräte!

Den Katalog von ManoMano entdecken
Elemente

Die Schaukel

Ob klassisches Schaukelgestell oder ein Modell, bei der man sich gegenüber sitzt… Es gibt viele Ausführungen und Designs. Daher sollten Sie zunächst wissen, für wie viele Kinder gleichzeitig die Schaukel gedacht ist. Hier gibt es robuste Konstruktionen. Achten Sie bei Ihrer Auswahl auf die Gewichts- und Altersangaben des Herstellers. Der Widerstand der Kletterelemente wie Seile, Kabel, Netz, etc., ist reguliert und genormt. Wenn Sie sich an die Anweisungen des Herstellers halten, haben Sie keine Verformungen zu befürchten.

Wer sich für den Unterschied zwischen einer Schaukel und einem Klettergerüst interessiert: Ein Klettergerüst besteht aus mehreren Spielelementen, die nicht unbedingt zum Schaukeln gedacht sind (Knotenseil usw.), wohingegen eine Schaukel … schaukelt!

Die Rutsche

Da es ein Spielgerät ist, das gefährlich sein kann, bleibt das Alter Ihres Kindes ein wichtiges Kriterium: Je jünger es ist, desto geringer sollten die Höhe und die Steigung der Rutsche sein. Für ein Kind unter 4 Jahren eignet sich eine Rutsche mit einer Höhe von 1,08 m und einer glatten, breiten und weniger steilen Rutschbahn. Ansonsten ist die Auswahl an Rutschen groß: einfache Rutsche, Doppel- oder sogar Dreifach-Wellenrutsche, Spiralrutsche usw. Sie sollten etwas finden, auf dem man stundenlang rutschen kann! Greifen Sie für sicheren Spielspaß zu rutschfesten Stufen.

Wippe und Federwippe

Die Wippe ist ein Spielplatzgerät, das viele Stunden Spaß für kleine Abenteurer zwischen 3 und 12 Jahren bietet. Je nach Modell können 2 oder sogar 4 Kinder gleichzeitig darauf wippen. Diese Spielgeräte eignen sich nicht für Kleinkinder unter 36 Monaten und sollten nur unter Beaufsichtigung eines Erwachsenen zum Einsatz kommen. Außerdem muss auf die Gewichtsangaben geachtet werden.

Wippen können aus Holz oder lackiertem Metall bestehen und bilden häufig eine Kombination aus Materialien mit verschiedenen Garantielaufzeiten (z. B. 10 Jahre Garantie für das Holz, 2 Jahre für den Kunststoff usw.). Einige Modelle müssen in Beton eingelassen bzw. im Boden verankert werden.

Den Katalog von ManoMano entdecken
Wippe

Hüpfburg  

Die Wahl einer Hüpfburg hängt von Ihrem Standort ab. So bestimmen Sie die Größe Ihrer Hüpfburg: Je mehr Kinder Sie haben, desto wichtiger ist es, ein Modell zu kaufen auf dem alle gleichzeitig herumtoben können. Um den Aufbau einfacher zu gestalten, wählen Sie eine Hüpfburg, die sich schnell aufblasen lässt und während des Gebrauchs ständig mit Luft versorgt wird.

Spielhaus

Das Spielhaus ist eines der beliebtesten Spielgeräte. Ein Gartenhäuschen aus Kunststoff oder doch eher eines aus Holz? Bei der Antwort dreht sich alles um den Pflegeaufwand und die Robustheit. Wenn Sie auf Kosten der Stabilität Montagefreundlichkeit suchen, entscheiden Sie sich das Gartenhäuschen aus Kunststoff. Es ist in leuchtenden Farben erhältlich und punktet mit abgerundeten Formen. Weitere Vorteile sind: Es ist leicht, beweglich, einfach zu lagern und leicht zu reinigen.

Ein Spielhaus aus Holz ist nicht nur stabiler als das aus Kunststoff, es ist auch edler und sieht im Garten schöner aus. Für den Aufbau sollten Sie handwerklich begabt sein. Wie bei allen Bauten aus Holz erfordern Holz-Spielhäuser jährliche Pflege und Wartung. Das könnte aber auch ein gemeinsames Projekt mit Ihrem Kind sein, das selbst die Wände streichen darf!

Den Katalog von ManoMano entdecken
Kinderspielhaus

Outdoor-Spiele: die richtige Auswahl von Spielturm und Sandkasten

Sandkasten

Ob aus Kunststoff oder Holz – es gibt alle Formen und Größen von Sandkästen. Ein Kunststoff-Sandkasten ist einfach zu verstauen und kann (wenn er über einen Doppelbehälter verfügt) mit Wasser gefüllt werden! Allerdings nutzt sich der Sandkasten aus Kunststoff im Laufe der Zeit ab. Der hölzerne Sandkasten, normalerweise aus imprägniertem Kiefernholz, trotzt dem Wetter und ist haltbarer.

Damit er sich nicht in ein Katzenklo verwandelt, sollten Sie einen mit Deckel wählen!

Spielturm

Ein Spielturm ist ein (zum Teil aufblasbares) Spielgerät, auf dem mehrere Kinder gleichzeitig spielen können. Sie können ein Themenspiel auswählen, das an das Geschlecht des Kindes angepasst ist oder nicht. Es empfiehlt sich allerdings, eine Station zu wählen, die mehrere gemischte Aktivitäten kombiniert.

Den Katalog von ManoMano entdecken
Spielturm

Tischtennisplatte und Basketballkorb: Sportspiele

Basketballkorb

Basketballkörbe können in zwei Kategorien unterteilt werden: Basketballkörbe auf Füßen und Basketballkörbe ohne Stativ. Ein bodenmontierter Basketballkorb bleibt der Klassiker, wohingegen der Basketballkorb ohne Fuß an jede feste Struktur wie eine Wand befestigt werden kann. Wenn Sie ihn häufig woanders hinstellen müssen, benötigen Sie einen abnehmbaren Fuß mit Rädern. Der Basketballkorb kann auch in der Höhe verstellbar sein.

Tischtennisplatte

1. Kriterium: die Position. Verwechseln Sie nicht Outdoor- und Indoor-Tischtennisplatten, denn diese unterscheiden sich hauptsächlich durch die Beschichtung ihrer Tischplatte und durch ihre Witterungsbeständigkeit. Die Spanplatte einer Indoor-Tischtennisplatte ist dicker als die einer Outdoor-Tischtennisplatte (der Klang des Aufpralls ist besser). Aber der Outdoor-Tisch widersteht dank seiner Kunstharzbeschichtung den Launen des Wetters. In beiden Fällen ist eine Tischtennisplatte mit entspiegelter Oberfläche sehr nützlich. Bei Rädern ziehen Sie Metallräder Kunststoffrädern vor, besonders wenn Sie den Tisch häufig verschieben.

Den Katalog von ManoMano entdecken
Tischtennisplatten

Kicker und Fußballtore: alles rund um Fußball

Kicker

Vom Kicker-Tisch aus Kunststoff bis zum Kicker für Gaststätten: Wenn es ein Spiel für alle Generationen gibt, bei dem auch die Erwachsenen gerne mit ihren Kindern spielen, dann wohl dieses hier! Kicker eignen sich im Allgemeinen für Kinder ab 8 Jahren und sind manchmal mit Tischtennisplatten oder auch Billardtischen kombiniert.

Kicker aus Holz, die stabiler sind, wie der Bonzini-Kicker oder der Scudetto-Kicker, bieten viele Stunden Spaß am Turnier und improvisierten Meisterschaften zwischen Klein und Groß. Ein mit Melaminharz beschichtetes Gehäuse, Stangen aus Stahl, ergonomische Griffe, Spieler aus Aluminium: Die Spielfläche besteht aus EVA oder Gerflex (erste Wahl, Profi-Qualität). 

Fußballtore

Hier kommt ein Spiel, das günstig ist und Ihren Kindern ermöglicht, sich im Garten richtig auszutoben. Bei Sport trainieren die Kleinen ihre Reflexe und ihre Motorik. Fußballtore werden mit oder ohne Fußball geliefert und sind in verschiedenen Größen erhältlich, für alle Altersklassen. Von aufblasbaren Modellen bis hin zu solchen aus Kunststoff, die Leidenschaft für den runden Ball kann ab 4 Jahren beginnen. Die Tore sind häufig nach der Größe (S, M, L) je nach Alter der Kinder auszuwählen. Sie bestehen aus lackiertem oder beschichtetem Stahl und die Stärke des Rahmens bestimmt zum Teil ihre Qualität und Stabilität. Tore sind außerdem mit einem Netz aus Polyester versehen, das UV-Strahlen und Witterung standhält. Sie werden mit Heringen am Boden befestigt.

Einklappbare und leicht zu transportierende Fußballtore mit Transporttasche ermöglichen Ihnen, Ihre Kinder sogar während des Familienausflugs zu kicken

Den Katalog von ManoMano entdecken
Fußballtore

Outdoormöbel für Kinder

Kindertische bestehen meistens aus Kunststoff und sind in bunten Farben erhältlich. Sie können aus einem einzigen Block oder mehreren Elementen bestehen (Tisch + separate Stühle). Gartentische für Kinder gibt es auch mit Sonnenschirm, um die Kleinen vor Sonnenbrand zu schützen, und ermöglichen den Kindern, Familienspiele zu spielen, zu malen oder auch Schulaufgaben zu machen. Die einzigen Auswahlkriterien sind das Alter, angegeben vom Hersteller, das Design und das Material. Kunststoff ist pflegeleicht, Holz sieht netter aus.

Weitere Spiele im Freien

Gemeinschaftsspiele sind in der Regel für Kinder über 7 Jahre gedacht und bieten eine Vielseitigkeit, bei der jeder auf seine Kosten kommt. Wählen Sie einfach ein Outdoor-Spiel, das dem Alter und den Interessen der Kinder entspricht (Gartenarbeit, Western, Polizei, Tennis ...).

  • Um zu garantieren, dass die Kinder draußen sicher spielen, sollten Sie sich vergewissern, dass Ihr Outdoor-Spielgerät die Sicherheitsstandards erfüllt und dem Alter des Kindes entspricht!  Der Standort für den Spielplatz im eigenen Garten sollte den Anweisungen des Herstellers entsprechen und stets beaufsichtigt werden, wenn die Kleinen spielen. Bei einigen Spielgeräten muss ein Erwachsener dabei sein oder sogar ein Schutzhelm getragen werden.

    Normen und Vorschriften für die Sicherheit von Spielzeugen

    Achten Sie beim Kauf eines neuen Spielgerätes immer auf hohe Qualität. Je nach Spielgerät sollten Sie überprüfen, dass die Normen eingehalten wurden (EN 71).

    Die am meisten betroffenen Absätze der Norm EN71 sind die Absätze 1, 2 und 3. Trampolinen entspricht die Norm EN71-14 / 2009 / 48 / CE, Hüpfburgen die Norm CE 2009 / 48 / CE: Sicherheit von Spielzeugen – EN71: Absätze 1, 2 und 3.

    Die Norm 1907/2006/CE kann auch für Klettergerüste gelten.

    Mehr erfahren

    Hier finden Sie weitere Informationen rund um Kinderspielzeug und Gartenspiele:

    Zu den Spielgeräten

    Ratgeber verfasst von:

    Haja, Hobby-Heimwerkerin, Stuttgart, 21 Ratgeber

    Haja, Hobby-Heimwerkerin, Stuttgart

    Meine Ausbildung im Bereich Management hat eigentlich nichts mit Dekoration oder Heimwerken zu tun. Die Leidenschaft für das Heimwerken habe ich erst vor kurzem entdeckt. Genauer gesagt vor 5 Jahren, als mein Mann und ich ein Haus kauften und es vom Keller bis zum Dachstuhl renovierten. Als absolute Anfängerin wagte ich mich nach und nach an verschiedene Arbeiten im Innen- und Außenbereich. Am Anfang half mir mein Mann viel dabei, aber der Schüler übertraf schnell den Meister! Grünflächen gibt es rund um Stuttgart zuhauf und so beschäftigte ich mich bald auch mit Gartengeräten verschiedenster Art. Inzwischen fragt mein gesamtes Umfeld mich um Rat, wenn es ums Heimwerken geht. Hier möchte ich meine Tipps und Tricks mit Ihnen teilen!

    • Millionen von Produkten

    • Lieferungen nach Hause oder an eine Abholstation

    • Hunderte von Experten online