🚚 Nur in der App: Kostenlose Lieferung* bis zum 01.01.2023
5 Tipps für einen nachhaltigen Adventskranz

5 Tipps für einen nachhaltigen Adventskranz

Ella, ManoMano-Redakteurin, Nürnberg

Ratgeber verfasst von:

Ella, ManoMano-Redakteurin, Nürnberg

13 Ratgeber

Advent, Advent ein Lichtlein brennt … wie schnell ist es wieder so weit und Weihnachten steht vor der Tür. Natürlich darf in dieser Zeit auch ein Adventskranz nicht fehlen. Adventskränze aus dem Supermarkt sind oft mit Plastik-Deko oder Glitzer geschmückt, die nicht biologisch abbaubar sind. Wir haben 5 Ideen gesammelt, wie Sie Ihren Adventskranz nachhaltiger gestalten können.
Zu den Kerzen

Die Adventszeit steht vor der Tür und damit auch die Frage: Welcher Adventskranz wird es dieses Jahr? Handelsübliche Adventskränze sind oft mit Dekoelementen oder Bändern aus Kunststoff verziert. Viele Modelle sind zudem mit Kunstschnee oder mit Glitter bestreut. Unter den Tannenzweigen, die mit Draht oder Heißkleber befestigt sind, versteckt sich ein Styropor-Rohling. Alles Dinge, die nicht biologisch abbaubar sind. Immer mehr Menschen achten bei der Gestaltung ihres Adventskranzes auf die Umwelt. Wir haben 5 Tipps für Sie gesammelt, die Ihnen helfen können, Ihren Adventskranz so nachhaltig wie möglich zu gestalten.

Den Katalog von ManoMano entdecken
Heißkleber

Herkömmliche Kerzen, die man in Geschäften kaufen kann, werden aus Erdöl und Palmöl hergestellt. Diese Materialien schaden jedoch der Umwelt.

Bei der Förderung von Erdöl kommt es immer wieder zu Lecks, die eine riesige Belastung für das Ökosystem darstellen. Für die Erzeugung von Palmöl werden große Flächen Regenwald gerodet, um Platz für die Ölpalmenplantagen zu schaffen.

Achten Sie beim Kauf Ihrer Adventskranz-Kerzen also darauf, dass diese aus nachhaltigen Rohstoffen bestehen.

Welche Adventskranz-Kerzen sind nachhaltig?

Umweltfreundliche Alternativen zu Erd- oder Palmöl sind zum Beispiel

  • Bienenwachs
  • Sojawachs
  • Rapswachs

Oder verwenden Sie statt Kerzen aus Wachs LED-Kerzen, die wiederaufladbar sind und lange halten. Das ist nicht nur umweltfreundlich, sondern auch sicherer, da keine Brandgefahr besteht.

Tipp: Lassen Sie auch LED-Kerzen nicht den ganzen Tag brennen, um Energie zu sparen.
Den Katalog von ManoMano entdecken
Kerzen

Eine umweltfreundliche und 100 % natürliche Alternative zu Weihnachtsbaumkugeln aus Glas oder Kunststoff sind zum Beispiel

  • getrocknete Orangenscheiben;
  • Zimtstangen;
  • Nelken;
  • Tannenzapfen;
  • Hagebutten;
  • Zweige mit Beeren;
  • Nüsse.

Nach dem vierten Advent können Sie alle natürlichen Materialien auf dem Komposthaufen oder in der Biotonne entsorgen.

Den Katalog von ManoMano entdecken
Weihnachtsbaumkugeln

Eine schöne Alternative zu gekauften Adventskränzen oder Rohlingen aus Styropor sind Adventskränze aus Metall oder Holz. Diese minimalistischen Kränze sind mit Kerzenhaltern ausgestattet und können ganz nach Ihrem Geschmack verziert werden.

Binden Sie frische Zweige von Tannen, Fichten oder anderen Nadelhölzern aus Ihrem eigenen Garten um den Kranz. Stecken Sie 4 Bienenwachskerzen in die Halter. Schon ist der Adventskranz fertig.

Tipp: Auch Rohlinge aus Stroh, Reisig oder Styropor können wiederverwendet werden. Bewahren Sie sie für das nächste Jahr auf und binden Sie frische Zweige an ihnen fest.

Unser DIY-Adventskranz aus alten Einmachgläsern oder Glasflaschen ist eine tolle Idee für die diesjährige Adventszeit. Mit unserem Upcycling-Adventskranz geben Sie Ihrem Altglas ein zweites Leben und sparen sich dabei auch noch einen Gang zum Altglascontainer.

Was Sie für Ihren Upcycling-Adventskranz brauchen:

  • 4 Einmachgläser oder Flaschen;
  • 4 Kerzen;
  • Deko (z. B. Tannenzapfen oder einzelne Zweige, getrocknete Orangenscheiben, etc.);
  • einen (Deko-)Teller oder ein Holzbrett (optional).

 Anleitung für einen Upcycling-Adventskranz

  1. Säubern Sie die Einmachgläser bzw. die Flaschen von eventuellen Rückständen und entfernen Sie die Etiketten.
  2. Die Gläser bzw. Flaschen werden auf den Teller oder eine andere Unterlage gestellt. Nun wird jeweils eine Kerze in ein Glas gegeben oder in den Flaschenhals gesteckt.
  3. Für die Deko eignen sich Tannenzapfen oder -zweige, Moos, getrocknete Orangenscheiben oder andere Naturmaterialien, die Sie um die Flaschen oder Einmachgläser anordnen können.

So entsteht in wenigen Handgriffen ein individueller Adventskranz, der ganz ohne Styropor-Rohling, Kunststoff-Schleifen und Kugeln auskommt.

In der Bio-Tonne oder auf dem Komposthaufen sollten Adventskränze nur landen, wenn sie zu 100 % aus natürlichen Materialien bestehen. Wenn die Zweige nicht mit Kunstschnee oder Glitzer überzogen sind, können Sie alle nicht kompostierbaren Bestandteile (Kunststoff, Metall usw.) entfernen und die Zweige kompostieren.

Kerzenstummel, Styropor-Rohlinge, Kunststoff- und Metallteile (z. B. Draht oder Schmuck) gehören in den Restmüll.

Zu den Kerzen

Ratgeber verfasst von:

Ella, ManoMano-Redakteurin, Nürnberg, 13 Ratgeber

Ella, ManoMano-Redakteurin, Nürnberg

Schon von Kindesbeinen an habe ich gerne in der Werkstatt meines Vaters gesägt, geschraubt und gebastelt. Heute, in meiner (kleinen) Wohnung, habe ich immer noch Platz für Upcycling- und DIY-Projekte und züchte Tomaten auf meiner Fensterbank. Um so glücklicher bin ich, dass ich beruflich stets über neue Heimwerker-Themen schreiben und lernen kann.

  • Millionen von Produkten

  • Lieferungen nach Hause oder an eine Abholstation

  • Hunderte von Experten online