🚚 Nur in der App: Kostenlose Lieferung* bis zum 01.01.2023
7 Obstbäume aus Kernen ziehen

7 Obstbäume aus Kernen ziehen

Sylvia, Journalistin und Dekorateurin, Dresden

Ratgeber verfasst von:

Sylvia, Journalistin und Dekorateurin, Dresden

148 Ratgeber

Selbst Obstbäume aus Kernen ziehen? Nichts einfacher als das! Dieser Ratgeber verrät Ihnen, wie Sie mit ein wenig Geduld Kerne und Fruchtsamen von sieben Obstsorten zum Keimen bringen.
Zu den Obstbäumen

Wer Obstbäume im Garten, auf dem Balkon (oder sogar im Topf in der Wohnung) anpflanzen und unbegrenzt köstliche Früchte zu Hause genießen möchte, muss nicht unbedingt einen kleinen Baum kaufen – manche Bäume kann man auch einfach und unkompliziert selbst ziehen. Alles, was Sie dafür brauchen, sind die Kerne der Früchte und ein wenig Geduld. Kerne und Fruchtsamen keimen oft meist unkompliziert im Kühlschrank oder in der Wärme. Dann muss nur noch abgewartet werden, bis sie zum Anpflanzen bereit sind.

Auch wenn viele es wahrscheinlich nicht glauben können: Die Avocado zählt botanisch zu den Früchten. Sie ist reich an gesunden Fetten, an Ballaststoffen und schmeckt dazu auch noch köstlich. Die Avocado hat viele Vorteile für die Gesundheit. Sie senkt den Cholesterinspiegel und aufgrund der gesunden Fette ist sie zudem entzündungshemmend. Avocados mögen ein feucht-warmes Klima (sie kommen ursprünglich aus Mexiko), deshalb werden sie in unseren Breiten eher in einem Topf gehalten. Trotzdem ist es nicht unmöglich, auch bei uns Avocados zu ernten.

Und so klappt’s mit der Aufzucht:

  1. Nehmen Sie einen oder zwei Kerne.
  2. Waschen Sie diese gut ab.
  3. Nehmen Sie dann drei Zahnstocher, die Sie in die Avocado stecken.
  4. Füllen Sie ein Glas oder eine Tasse mit Wasser.
  5. Setzen Sie den Kern in die Flüssigkeit – die drei Zahnstocher sorgen dafür, dass der Kern nicht untergeht.
  6. Nach etwa 3-4 Wochen sind die ersten Keimlinge zu sehen.
  7. Wenn die Wurzel etwa eine Länge von 10 cm erreicht hat, muss der Kern aus dem Wasser genommen werden.
  8. Die Zahnstocher werden gezogen.
  9. Nehmen Sie einen nicht zu großen Topf und bereiten Sie den Boden vor.
  10. Pflanzen Sie nun Ihren Kern ein.
Den Katalog von ManoMano entdecken
Pflanzkübel, Blumentöpfe und Blumenkästen

Apfelbäume sind die Obstbäume schlechthin. Zudem sieht diese Baumart im Garten sehr dekorativ aus, wenn die roten Früchte reif sind. Dieser Baum kann ohne Probleme auch bei niedrigeren Temperaturen draußen überwintern. Er erreicht eine Höhe von bis zu 12 Metern.

Und so ziehen Sie Ihren eigenen Apfelbaum:

  1. Apfelkerne keimen in der Natur automatisch im Winter. Deshalb müssen die Kerne kühl gelagert werden: Legen Sie die Apfelkerne zwischen zwei feuchte Küchenpapiertücher in eine Box. Stellen Sie die Box dann in den Kühlschrank.
  2. Sobald die Kerne gekeimt sind, können Sie sie in Töpfe pflanzen – in einer Tiefe von etwas mehr als einem Zentimeter. Die Töpfe sollten an einem hellen und warmen Ort stehen.
  3. Dann heißt es wieder: Geduld haben und warten, dass das Bäumchen anfängt, zu wachsen.
Den Katalog von ManoMano entdecken
Box

Kirschen haben tolle Blüten und leckere Früchte – das macht diese Frucht ideal für jeden Garten! Idealerweise sollte man die Kerne im Herbst einpflanzen, weil sie bei kalten Temperaturen am besten keimen.

  1. Waschen Sie die Kerne gut, damit alle Reste der Frucht entfernt werden.
  2. Sie können die Keimung beschleunigen, wenn Sie die Kerne sanft an einer rauen Oberfläche abreiben.
  3. Legen Sie nun die Kerne auf ein feuchtes Papiertuch in eine Dose und stellen Sie diese an einen kühlen Ort.
  4. Sobald die Keimlinge zu sehen sind, können sie direkt in den Garten gepflanzt werden.

Obstbäume brauchen oft lange, bis sie die ersten Früchte tragen. So auch Kirschbäume: Die ersten Kirschen können Sie nach etwa 5 Jahren ernten. Deshalb muss man etwas Geduld aufbringen.

Den Katalog von ManoMano entdecken
Gartenmöbel

Pfirsiche mögen Sonne und Wärme, können aber trotzdem an geeigneten Orten in Deutschland angepflanzt werden. Man sollte nur darauf achten, dass der Standort im Garten windgeschützt ist und viel Licht abbekommt. Für die eigene Aufzucht sind kernechte Sorten empfehlenswert.

  1. Bevor sich aus dem Kern ein Keimling entwickeln kann, muss der Kern ruhen. Dafür legen Sie ihn in Sand und lassen ihn über den Winter ein paar Monate liegen.
  2. Danach können Sie den Kern direkt einpflanzen, entweder an einen geschützten Ort im Garten oder in einen Topf. Der Kern sollte etwa 2 cm tief in der Erde liegen. Sie können den Kern auch aufbrechen, da die Samen sich im Inneren des Kerns befinden. Die Erde sollte immer feucht gehalten werden.
  3. Decken Sie den eingepflanzten Kern ab.
  4. Nun brauchen Sie – wie immer – etwas Geduld!
Den Katalog von ManoMano entdecken
Sand

Dieser Baum braucht viel Sonne und Wasser und kann dann bis zu 7 Meter groß werden. Zitronenbäumchen sollte man in Deutschland aber am besten in einem Kübel pflanzen und nicht direkt in den Garten setzen. Diese Pflanze ist nämlich ziemlich frostempfindlich und ist deshalb im Winter besser drinnen aufgehoben.

Und so geht’s:

  1. Nehmen Sie ein paar Kerne aus der Zitrone und waschen Sie sie gut ab, sodass das restliche Zitronenfleisch vollständig entfernt wird.
  2. Dann können Sie den Kern direkt in einen Topf mit Erde setzen (am besten nehmen Sie nur einen Kern pro Topf, damit die Pflanze genug Platz zum Wachsen hat). Der Kern sollte mit etwa 1–2 cm Erde bedeckt sein. Die Erde sollte feucht, aber nicht zu nass sein.
  3. Stellen Sie den Topf dann an einen warmen Ort und decken Sie ihn mit Kunststofffolie ab. Dadurch entsteht eine Umgebung, die einem Gewächshaus ähnelt.
  4. Dann heißt es: Warten und hoffen, dass etwas passiert.
  5. Denken Sie daran, die Pflanze regelmäßig umzutopfen, damit die Wurzeln immer genug Platz haben.
Den Katalog von ManoMano entdecken
Winterabdeckungen für Pflanzen

Jetzt wird es exotisch. Wahrscheinlich kennen nicht viele diese Pflanze. Wer allerdings bereits eine Wollmispel zu Hause hat, weiß, dass die Pflege dieser Baumart sehr einfach ist und sie in jedem Boden wachsen kann. Außerdem sind die Früchte essbar, was viele auch nicht wissen. Sie haben ein Aroma, das an Rosen erinnert, und schmecken süß-säuerlich.

Und so werden die Kerne angepflanzt:

  1. Reinigen Sie die Kerne der Mispeln gut unter Wasser.
  2. Legen Sie die Kerne auf ein Papiertuch in einer verschließbaren Dose und bedecken Sie sie mit einem feuchten Papiertuch. Verschließen Sie dann die Dose und warten Sie ein paar Wochen.
  3. Sobald sich Keimlinge entwickeln, können Sie sie einpflanzen.
Den Katalog von ManoMano entdecken
Rosen

Birnen sind Teil der Familie der Rosaceae, zu der auch Äpfel und Quitten gehören. Ein Birnbaum kann sehr groß werden und auf über 20 Meter wachsen. Deshalb sollte man ihn an einem passenden Ort anpflanzen, um von den schmackhaften Früchten profitieren zu können.

  1. Die Kerne keimen, wenn man sie in einem mit Wasser gefüllten Glas auf ein Baumwolltuch legt.
  2. Wenn nach einigen Wochen Keimlinge entstanden sind, können Sie diese in einen Topf einpflanzen.
  3. Sobald das Birnbäumchen eine robuste Größe erreicht hat, können Sie es in den Garten umpflanzen. Dieser Baum braucht viel Sonne und viel Wasser!
  • Den Katalog von ManoMano entdecken
    Sand

    Obstbäume können auch unfruchtbare Kerne tragen. Das bedeutet, dass nicht aus jedem Kern auch eine Pflanze wachsen kann. Deshalb macht es Sinn, gleich mehrere Kerne zu verwenden.

    Zu den Obstbäumen

    Ratgeber verfasst von:

    Sylvia, Journalistin und Dekorateurin, Dresden, 148 Ratgeber

    Sylvia, Journalistin und Dekorateurin, Dresden

    Nach meiner Zeit bei mehreren Fernsehsendern entschied ich mich, als freischaffende Journalistin und Herausgeberin zu arbeiten. Meine Interessen und auch meine Texte gehen in die verschiedensten Richtungen: Ich liebe das Dekorieren und das Heimwerken genauso sehr wie historische oder wissenschaftliche Themen. Meine Artikel für ManoMano sind voller Tipps aus dem Bereich Deko und DIY, die ich in meinem alten Haus, das ich eigenhändig saniere, ausprobiert habe.

    • Millionen von Produkten

    • Lieferungen nach Hause oder an eine Abholstation

    • Hunderte von Experten online