Wer sind wir
Hunde und Katzen im Flugzeug: IATA-Richtlinien & Transportboxen

Hunde und Katzen im Flugzeug: IATA-Richtlinien & Transportboxen

Sebastian, Heimwerker Autodidakt, München

Ratgeber verfasst von:

Sebastian, Heimwerker Autodidakt, München

263 Ratgeber

Der Transport von Hunden und Katzen im Frachtraum von Flugzeugen wird von der International Air Transport Association (IATA) geregelt. Fluggerechte Transportboxen müssen daher unbedingt den IATA-Richtlinien entsprechen. Haustiere in Transportboxen, die diesen Standards nicht gerecht werden, dürfen nicht mit an Bord. Hier finden Sie alle wichtigen Informationen.

Wichtige Eigenschaften

  • Material
  • Verriegelungsmechanismus
  • Maße
  • Türscharniere
  • Aufbau des Transportbehälters
Zu den Transportboxen für Hunde

Für Hund' und Katz' ist auch noch Platz: Vorschriften und Voraussetzungen für Flugreisen

Wenn Hund oder Katze im Frachtraum mitfliegen sollen, benötigen Sie eine Hunde-Transportbox oder eine Katzen-Transportbox, die den Richtlinien der IATA (International Air Transport Association) entspricht. Gut zu wissen: Viele Fluggesellschaften haben sogar noch strengere Anforderungen, die eingehalten werden müssen. Weiter unten finden Sie ein Beispiel hierfür.

Wenn diese nicht eingehalten werden, darf Ihr Vierbeiner nicht mit an Bord des Flugzeugs.

Check-in mit Haustier

Fluggesellschaften stellen Ihren Fluggästen mit Tieren ein Dokument zur Verfügung. Dieses muss vorschriftsmäßig ausgefüllt und unterschrieben werden. Am Tag des Abflugs wird es dem Flughafen übersendet. Die genauen Formalitäten können Haustierbesitzer bei der zuständigen Fluggesellschaft erfragen.

  • Das Gehäuse der Transportbox muss aus Hartplastik oder Glasfaser bestehen.
  • Besitzt die Transportbox Rollen, müssen diese entfernt werden. Nicht abmontierbare Rollen müssen mit Klebeband fixiert werden.
  • Die Tür der Transportbox muss ein zentrales Schließsystem besitzen, mit dem die Tür gleichzeitig sowohl unten als auch oben verriegelt werden kann (1).
  • Die Türscharniere der Transportbox müssen an den horizontalen Rändern über und unter der Türöffung mindestens 1,6 cm überstehen (2).
  • Die beiden Teile des Transportbehälters müssen über Bolzen miteinander verbunden sein. Andere seitliche Verschlusssysteme sind strengstens untersagt. Es ist allerdings möglich, neben den Bolzen ergänzende Verschlusssysteme zu verwenden (3).
  • Das Tier muss in natürlicher Haltung im Transportbehälter stehen können, ohne mit dem Kopf an die Decke der Box zu stoßen. Es muss sich auch problemlos und bequem hinlegen und umdrehen können.
  • Transportboxen für Hunde und Katzen müssen über einen Doppelnapf für Futter und Wasser verfügen. Der Napf muss leer, an der Transportbox befestigt und von außen befüllbar sein.

Den Katalog von ManoMano entdecken
Näpfe

Messen des Haustiers 

1. Länge des Tiers von der Schnauze bis zur Kruppe (dem Schwanzansatz).

2. Höhe vom Boden bis zum Beinansatz. Die Länge der Transportbox muss mindestens A + ½ B betragen (½ B = Hälfte der Beinlänge).

3. Die Höhe des Tieres bis zu den Ohrenspitzen oder der Kopfoberseite in seiner natürlichen, aufrechten Haltung entspricht der Höhe der Transportbox.

Die Transportbox muss mindestens doppelt so breit sein wie der Rücken des Haustieres.

  • Der Boden des Transportbehälters darf mit einer Decke, Karton, Zeitungspapier oder anderem absorbierenden Material bedeckt werden. Stroh und Einstreu sind verboten.
  • Ihr Haustier darf weder Maulkorb tragen noch angeleint sein. Dieses Zubehör darf auch nicht in der Box transportiert werden.
  • Ihr Haustier muss gesund sein. Es darf weder geschwächt noch verletzt sein. Es darf auch nicht unter Beruhigungsmitteln stehen.
Den Katalog von ManoMano entdecken
Maulkörbe

Beim Transport von Hunden und Katzen im Flugzeug gibt es zwei Ausnahmefälle.

1. Hunde und Katzen dürfen nicht zu den stumpfnasigen Rassen zählen:

  • Mops,
  • Bulldogge,
  • Boxer,
  • Pekinese,
  • Shih Tzu,
  • Perserkatze usw. ;

2. Hunde dürfen nicht zu den sogenannten Kampfhunden zählen. Dies betrifft Hunde, die aufgrund ihrer Rasse als gefährlich eingestuft werden (hier zum Beipsiel die Auflistung der Lufthansa).

Die Nichteinhaltung der oben genannten Bedingungen führt dazu, dass das Haustier abgelehnt wird.

Zu den Transportboxen für Hunde

Ratgeber verfasst von:

Sebastian, Heimwerker Autodidakt, München, 263 Ratgeber

Sebastian, Heimwerker Autodidakt, München

Nach meinem Abschluss an einer Handelshochschule bot sich mir die Gelegenheit, eine Ausbildung zum Zimmermann zu machen. Was für ein edler, aber harter Beruf! Die Winter und der Regen trieben mich jedoch von den Dächern wieder herunter und direkt durch die Tür eines Eisenwarengeschäfts, in dem ich daraufhin – wenig überraschend – als Eisenwarenhändler gearbeitet habe. Vom Hammer bis zum Meißel habe ich im Laufe der Jahre auch alle Abteilungen in Heimwerkermärkten kennengelernt und weiß genau, wie die Produkte dort funktionieren und wofür man sie braucht. Neben meiner Tätigkeit für diese beiden Läden habe ich aber auch als Schlosser, Dachdecker, Tischler oder in der Industriebranche gearbeitet. Dank meiner praktischen Erfahrungen und meines technischen Know-hows weiß ich genau, was ein gutes Werkzeug oder die richtige Ausrüstung ausmacht. Und weil ich lieber schriftlich einen guten Rat gebe, als von Montag bis Samstag in einem Geschäft zu stehen und immer dieselbe Beratung zu geben, war es nur logisch, dass ich Autor geworden bin.

  • Millionen von Produkten

  • Lieferungen nach Hause oder an eine Abholstation

  • Hunderte von Experten online