Nur in der App: 20€ geschenkt* + kostenlose Lieferung*
Fenster abdichten: So geht's

Fenster abdichten: So geht's

Monika, erfahrene Heimwerkerin, Schongau

Ratgeber verfasst von:

Monika, erfahrene Heimwerkerin, Schongau

13 Ratgeber

Gut abgedichtete Fenster und Türen sind wichtig, um kalte Luft aus dem Wohnbereich und Wärme im Haus zu halten. Neben einem erhöhten Wohnkomfort sorgen Dichtungen an Fenstern und Türen für Ersparnisse bei den Energiekosten. Deshalb sollten Sie Ihre Dichtungen regelmäßig kontrollieren, reinigen und pflegen oder bei Bedarf austauschen. In diesem Ratgeber erfahren Sie, wie Sie eine beschädigte Fensterdichtung erkennen und erneuern.
Zu den Fensterdichtungen

Sobald die Außentemperaturen unter einen gewissen Wert abfallen, erkennt man ein undichtes Fenster. Hierbei kann es nicht nur zu Wärmeverlusten im Heim kommen, sondern auch zu Problemen durch Feuchtigkeit, Feinstaub und Pollen. Ein oder mehrere undichte Fenster können sich somit nicht nur negativ auf Ihre Energiekosten auswirken, sondern auch auf Ihre Gesundheit. Denn wenn Feuchtigkeit durch undichte Fenster in Ihr Heim gelangt, können sich vor allem im Winter Schimmelgeflechte um die Fenster herum oder in kühleren Ecken des Hauses bilden. Auch der eventuell eindringende Feinstaub oder Pollen können sich als problematisch erweisen, wenn Allergiker im Haushalt leben.

Ein weiteres Problem ist der Lärmpegel im Außenbereich, der durch undichte Fenster stärker in den Innenbereich übertragen wird. Sollten Sie beispielsweise in der Nähe einer größeren Verkehrsader wohnen, kann eine anhaltende Lärmbelastung sehr störend sein. Aber keine Panik: Mit einer neuen Fensterdichtung können Sie auch diesem Problem Abhilfe schaffen.

Den Katalog von ManoMano entdecken
Tür- und Fensterdichtungen

Selbst wenn Sie erst vor einigen Jahren in neue, moderne Fenster investiert haben, nutzen sich die Dichtung dieser Fenster im Laufe der Zeit ab. Obwohl die Dichtungen unserer Fenster meist keinem oder nur sehr wenig Abrieb ausgesetzt sind, kann es mit der Zeit zu Beschädigungen kommen. Unter der Einwirkung von UV-Strahlen, Temperaturschwankungen und auch den Witterungsverhältnissen der unterschiedlichen Jahreszeiten bilden sich Risse in den Fensterdichtungen.

Sollten Sie jedoch in der kalten Jahreszeit Schimmelbildung, Feuchtigkeitsprobleme oder allergische Probleme beobachten, sollten Sie den Zustand der Dichtungen Ihrer Fenster überprüfen. Es gibt drei einfache Möglichkeiten, Ihre Fensterdichtungen zu testen:

1. Sichtprüfung

Öffnen Sie die einzelnen Fenster und überprüfen Sie die Dichtungen im Rahmen sowie um das Fenster selbst auf eventuelle Schäden. Sollten die Dichtungen porös sein, Risse oder sonstige Anzeichen von Verschleiß aufweisen, müssen diese ersetzt werden. Denken Sie ebenfalls daran, die umliegende Silikonfuge am Fensterrahmen in Augenschein zu nehmen, um sicherzustellen, dass diese keine Lücken oder Risse aufweist. Überprüfen Sie auch die Fugen an der Außenwand des Hauses, um das Eindringen von Feuchtigkeit oder Feinstaub von der Außenseite zu verhindern.

Wenn die Dichtung weder Risse noch sichtbare Schäden aufweist, können Sie die Dichtigkeit der Fenster mit weiteren Tests überprüfen.

2. Kerzentest

Eine einfache Möglichkeit festzustellen, ob Ihre Fenster dicht sind, ist, eine oder mehrere Kerzen auf der Fensterbank vor den einzelnen Fenstern aufzustellen. Dies setzt selbstverständlich voraus, dass Sie über eine Fensterbank verfügen. Sollte dies nicht der Fall sein, können Sie die Kerzen auch auf einen Tisch vor dem Fenster stellen, damit sich die Flamme auf Höhe des Fensters befindet. Vermeiden Sie anschließend, sich im Raum zu bewegen und beobachten Sie die Flamme. Sollte sie sich beispielsweise von allein bewegen oder erzittern, muss die Dichtung ersetzt werden.

3. Papiertest

Öffnen Sie das Fenster, legen Sie ein Blatt Papier zwischen Rahmen und Fensterflügel und schließen Sie das Fenster wieder. Wenn Sie jetzt am Papier ziehen, sollte dieses nicht zu einfach herauszuziehen sein und einen gewissen Widerstand aufweisen. Ist dies nicht der Fall, müssen Sie die Dichtung am Fensterrahmen ersetzen.

Wir empfehlen Ihnen, die Fensterdichtungen nicht erst im Winter zu kontrollieren.

Den Katalog von ManoMano entdecken
Kerzen

Dichtungsband am Fenster wechseln im Video-Tutorial

Arbeitsschritte

  1. Entfernen der alten Fensterdichtungen und Reinigen des Untergrundes
  2. Auftragen der neuen Dichtung
  3. Pflege der Dichtungen

1. Entfernen der alten Dichtungsbänder und Reinigen des Untergrundes

Lösen Sie bei einem Dichtungsband eine kleine Ecke und ziehen Sie das Band vollständig ab. Dichtungsbänder können über eine selbstklebende Rückseite verfügen, die eventuell Rückstände am Fenster hinterlassen kann. Diese Kleberückstände können Sie mit etwas Bremsenreiniger oder Multifunktionsöl entfernen. Geben Sie hierfür etwas Öl auf die Klebereste und lassen Sie es einige Minuten einwirken. Wischen Sie die Klebereste anschließend mit etwas Küchentuch oder einem alten Lappen ab, um einen perfekt sauberen Untergrund für das neue Dichtungsband zu erhalten.

2. Anbringen der neuen Dichtung

Ersetzen Sie das entfernte Dichtungsband durch ein Band, das eine identische Breite und Stärke aufweist, um die optimale Dichtigkeit des Fensters zu gewährleisten. Für manche Fenster müssen Sie eine spezielle Dichtung bei Ihrem Händler bestellen, die in die Nut am Fensterrahmen eingedrückt wird.

3. Pflege der Dichtungen

Damit Ihre Fensterdichtungen lange halten, sollten Sie sie regelmäßig reinigen. Bürsten oder wischen Sie Staub vorsichtig ab. Mit einer einfachen Seifenlauge entfernen Sie letzte Schmutzpartikel. Auch Gummidichtungen müssen regelmäßig gepflegt werden! Reiben Sie die Dichtungsbänder alle sechs Monate mit Silikonspray ein. Dies nährt sie und verlängert ihre Lebensdauer erheblich.

Tipp: Silikonspray sollte auch regelmäßig auf die Tür- und Fensterdichtungen Ihres Autos aufgetragen werden!
Den Katalog von ManoMano entdecken
Seife im Nachfüllpack

Zwischen Scheibe und Fensterrahmen, sowie zwischen Fensterrahmen und Wand, bzw. Fensterbrett, werden häufig Dichtungen aus Silikon oder Acryl (Innenbereich) verwendet. Wenn die Dichtungen bröckeln, Sie feine Risse erkennen oder sich Schimmel bildet, sollten Sie diese erneuern.

1. Alte Dichtung entfernen

Die Silikon- oder Acrylfugen zwischen Fensterscheibe und Fensterrahmen können Sie am besten mit einem speziellen Fugenmesser auskratzen. Sie können auch ein Teppichmesser verwenden. Gehen Sie hierbei äußerst vorsichtig vor, um den Fensterrahmen, bzw. die Scheibe, nicht zu beschädigen und gleichzeitig die Fugenmasse so gut wie möglich zu entfernen. Eventuelle Rückstände können Sie mit einem speziellen Silikonentferner lösen. Dünnere Schichten alten Silikons können eventuell auch mit dem Finger abgerubbelt werden.

2. Neue Silikonfuge ziehen

Bevor Sie die Silikonfuge um den Fensterrahmen in Angriff nehmen, sollten Sie einige Vorbereitungen treffen und den Bereich um die Fuge mit Kreppband abkleben, um kein Silikon auf unerwünschten Flächen aufzutragen. Legen Sie anschließend die Silikonkartusche mit speziellem Fenstersilikon in die Kartuschenpresse ein und schneiden Sie die Spitze der Kartusche in einem eher kleinen Durchmesser schräg an. Setzen Sie die Kartusche am Fensterrahmen an und ziehen Sie mit gleichzeitig angewandtem Druck die neue Fuge ein. Geben Sie hierbei stets etwas mehr Masse in die Fuge, als nötig ist, um alle Ritze zu füllen.

3. Fuge glätten

Legen Sie die Kartuschenpresse zur Seite, wenn die Masse rund um das Fenster gleichmäßig verzogen wurde. Jetzt können Sie mit Ihrem Finger oder einem Fugenglätter und etwas Seifenlauge oder Fensterreiniger die frisch verzogene Fuge glätten, um ein perfektes Ergebnis zu erhalten.

Achten Sie darauf, dass die Fuge in einem 30- bis 45-Grad-Winkel vom Fenster weg abfällt. So kann Wasser besser ablaufen und Schimmelbildung wird vermieden.
Den Katalog von ManoMano entdecken
Fensterreiniger

Die Arbeitsschritte sind jedem Handwerker zugänglich: Das Entfernen der alten Dichtung, das Reinigen des Untergrundes und das Auftragen oder Verlegen der neuen Dichtung setzen nur wenige Grundkenntnisse voraus. Das einzige Talent, über das Sie verfügen sollten, ist eine ruhige Hand beim Verziehen von Silikondichtungen, um ein einheitliches Ergebnis zu erhalten.

Je nach Art der Dichtung und Trockenzeit können diese Arbeiten bis zu 1 Tag in Anspruch nehmen.

1 Person.

Die nachstehend aufgeführten Werkzeuge und Verbrauchsmaterialien helfen Ihnen, Ihr Projekt erfolgreich umzusetzen.

Den Katalog von ManoMano entdecken
Schwämme

Die hier aufgeführte Liste ist nicht vollständig. Die persönliche Schutzausrüstung ist je nach auszuführender Arbeit anzupassen.

Den Katalog von ManoMano entdecken
Dichtungsband
Zu den Fensterdichtungen

Ratgeber verfasst von:

Monika, erfahrene Heimwerkerin, Schongau, 13 Ratgeber

Monika, erfahrene Heimwerkerin, Schongau

Ich bin Monika, komme aus Schongau und bin eigentlich seit ich denken kann, am Heimwerken und Basteln interessiert. Da ging es mir ebenso wie Obelix: Ich bin da mehr oder weniger reingefallen, als ich noch ein Kind war. Schuld an allem ist mein Papa, der immer alles selbst gebaut und gebastelt hat. Das ging bei Surfbrettern los und endete mit dem Bau seines Hauses. Heute schwinge ich den Hammer und habe schon zahlreiche Projekte in und um unser Haus auf dem Zähler. Das fängt beim Nähen der eigenen Kleider an, geht mit dem kompletten Ausbau unseres Hauses weiter und endet schließlich in unserem Garten, wo ich derzeit einen in die Terrasse eingelassenen Aufstell-Pool plane. Mein Motto: Mit etwas Gefühl geht alles, man muss sich nur etwas schlaumachen!

  • Millionen von Produkten

  • Lieferungen nach Hause oder an eine Abholstation

  • Hunderte von Experten online