Bis zu 120€ Sofortrabatt! Mit dem Rabattcode: DIYWEEK-120 - Geschäftsbedingungen ansehen
Wer sind wir
So finden Sie den richtigen Mini-Akkuschrauber

So finden Sie den richtigen Mini-Akkuschrauber

Sebastian, Heimwerker Autodidakt, München

Ratgeber verfasst von:

Sebastian, Heimwerker Autodidakt, München

261 Ratgeber

Akkuschrauber mit und ohne Bohrfunktion sind praktisch zum Aufbauen von Möbeln. Mini-Akkuschrauber können mit mehreren Aufsätzen, sogenannten Bits, ausgestattet werden wie Schlitz, Kreuzschlitz, Torx oder Pozidriv. Der Akku sollte eine hohe Amperestundenzahl und Laufzeit aufweisen. Hier erfahren Sie mehr über Mini-Akkuschrauber und ihre Eigenschaften!

Wichtige Eigenschaften

  • Spannung
  • Drehzahl
  • Akkukapazität
Zu den Mini-Akkuschraubern

Gelegentliche Verwendung

Wenn Sie nur fünf Möbel im Jahr aufbauen müssen, reicht ein Akkuschrauber-Einsteigermodell mit einer Spannung von mindestens 3,6 Volt (V) für 1 Amperestunde (Ah) und 3 Newtonmeter (Nm). Suchen Sie sich ein kleines und leichtes Modell aus, das gut in der Hand liegt

Regelmäßige Verwendung

Wenn Sie fünf Möbel pro Woche aufbauen, sollten Sie zum Mini-Akkuschrauber einer bekannten Marke greifen, da dieser durch eine höhere Amperestundenzahl und Spannung mehr Komfort bietet: zwischen 3,6 V oder 4 V bei einem Drehmoment von 5 Nm für leichte Verschraubungen und 7,2 V bei einem minimalen Drehmoment von 10-15 Nm für feste Verschraubungen (diese Modelle werden im Handel in der Regel schon als Akkuschrauber bezeichnet). Die Akkukapazität liegt in der Regel bei mindestens 1,5 Ah. Sie besitzen eine höhere Akkulaufzeit und mehr Kraft. Dies erleichtert das Eindrehen von Schrauben.

Hier kommt der kleine Akkuschrauber an seine Grenzen

  • Verwechseln Sie nicht Akkuschrauber mit und ohne Bohrfunktion! Akkuschrauber mit Bohrfunktion, auch Akku-Bohrschrauber oder Bohrschrauber genannt, besitzen mehrere Funktionen. Im Gegensatz dazu sind Mini-Akkuschrauber lediglich elektrische Schraubendreher. Die Geräte eignen sich nur zum Zusammenschrauben von Möbeln und für Verschraubungen mit niedrigem Drehmoment.
  • Wenn Sie sich mehr Laufzeit und Drehmoment wünschen, sollten Sie zum Akku-Bohrschrauber greifen, einem Elektrowerkzeug, das, wie der Name schon sagt, sowohl schraubt als auch bohrt. Es besitzt ein höheres Drehmoment.
  • Bei der Auswahl ist Vorsicht geboten: Im Handel werden Mini-Akkuschrauber (ohne Bohrfunktion) und Akku-Bohrschrauber (mit Bohrfunktion) oft einfach als Akkuschrauber bezeichnet. Akku-Bohrschrauber besitzen jedoch immer ein Drehmoment von über 5 Nm und ähneln von der Form her einer Pistole.

Bits für Mini-Akkuschrauber

Schraubbits: Qualität und Eigenschaften

Bit-Legierung

Qualität

Preis

Chrom-Vanadium-Stahl

**

€€

Titan

***

€€€

Diamant

***

€€€

Gut zu wissen: Der Titangehalt schwankt zwischen verschiedenen Bits und hat einen Einfluss auf die Qualität. Diamant verhindert ein Herausrutschen des Bits. Bei professionellen Arbeiten werden Bits nach bestimmten Normen ausgewählt. Mehr zum Thema Bits für Schraubendreher erfahren Sie hier.

Den Katalog von ManoMano entdecken
Bohrschrauber

Wenn Sie nur Möbel zusammenbauen möchten und Sie nicht viel Kraft zum Anziehen Ihrer Schrauben benötigen, reicht ein Mini-Akkuschrauber aus. Er ist klein, leicht, ermöglicht präzises Arbeiten und erreicht auch schwer zugängliche Stellen an Möbeln, z. B. Schubladenrückwände. Wenn Sie Umziehen und ein halbes Dutzend Möbel einer bekannten schwedischen Marke zusammenbauen müssen, sollten Sie unbedingt in dieses kleine Elektrowerkzeug investieren! Ein schwerer Akku-Bohrschrauber würde nur Platz wegnehmen und ist für diese Art von Arbeiten nur bedingt geeignet.

Mini-Akkuschrauber: Vorteile 

Hier finden Sie alle Vorteile der kleinen Schrauber auf einen Blick:

  • ein beweglicher Kopf, damit Sie sich beim Arbeiten nicht verrenken müssen;
  • Pistolen- oder Schraubendreher-Form oder beides, je nach Modell;
  • ein Gewicht von durchschnittlich 450 Gramm;
  • eine ultraschnelle Ladezeit;
  • ein einstellbares Drehmoment;
  • LED-Licht für eine klarere Sicht beim Schrauben.

Es ist ganz einfach, den richtigen Mini-Akkuschrauber auszuwählen. Achten Sie einfach auf die folgenden Kriterien, damit bei Ihnen keine Schrauben mehr locker sitzen!

Mini-Akkuschrauber: Spannung

Bei diesem Kriterium können Sie nichts falsch machen: 90 % der kleinen Akkuschrauber besitzen eine Spannung von 3,6 Volt (V). Bei den restlichen 10 % liegt die Spannung zwischen 4 und 7 Volt.

Drehzahl 

Die Drehzahl eines Mini-Akkuschraubers liegt zwischen 200 und 600 Umdrehungen pro Minute (U/min) im Leerlauf. Sie wird von der Spannung und der Übersetzung beeinflusst.

Amperestundenzahl und Akkulaufzeit 

Kurz gesagt ist die Akkulaufzeit direkt von der Amperestundenzahl (Ah) abhängig. Je höher die Amperestundenzahl, desto höher ist die Akkukapazität.

Lithium-Ionen-Akku für Mini-Schrauber

Die meisten Akkuschrauber funktionieren mit einem Lithium-Ionen-Akku. Dieser Akku lädt schnell auf, ist leicht und weist keinen Memory-Effekt auf (Kapazitätsverlust). Nickel-Cadmium-Akkus (NiCd-Akkus) werden nur selten bei Akkuschraubern verwendet, da sie schwer und groß sind und einen Memory-Effekt besitzen. Für jeden Akku benötigen Sie das passende Ladegerät.

Den Katalog von ManoMano entdecken
Akkus für Elektrowerkzeug

Das Drehmoment hat einen direkten Einfluss auf die Kraft des Werkzeugs. Je höher es ist, desto höher ist die Kraft, mit der Schrauben angezogen werden können. Das Drehmoment wird in Newtonmeter (Nm) ausgedrückt. Bei Mini-Akkuschraubern liegt es in der Regel zwischen 3 und 5 Nm, bei qualitativ hochwertigen Modellen kann es auch 20 Nm betragen. Bei Akku-Bohrschraubern, die sowohl schrauben, als auch bohren, liegt das Drehmoment bei bis zu mehr als 30 Nm. Je höher das Drehmoment, desto bequemer und einfacher wird das Arbeiten mit dem Akkuschrauber. Mini-Akkuschrauber mit Drehmomenteinstellung ermöglichen es, die verwendete Kraft für das Einschrauben an den Untergrund anzupassen.

Den Katalog von ManoMano entdecken
Mini-Akkuschrauber

Folgende nützliche Merkmale und Funktionen vereinfachen die Bedienung eines Mini-Akkuschraubers:

  • Eine integrierte LED-Lampe ist praktisch beim Schrauben an dunklen Stellen.
  • Ein beweglicher Kopf macht schwer zugängliche Stellen leichter erreichbar.
  • Zwei Akkus gewährleisten, dass Ihnen nie der Saft ausgeht.
  • Hohe Leerlaufgeschwindigkeit (ausgedrückt in Umdrehungen pro Minute).
  • Ein Koffer oder eine Aufbewahrungstasche sorgt dafür, dass Sie nichts verlieren.
  • Tragschlaufe oder Gürtelhalter.
  • Geringes Gewicht.

Wenn Sie sich noch mehr Funktionen wünschen, sollten Sie sich für einen Akku-Bohrschrauber entscheiden.

Garantie und Reparaturservice 

Bei Elektrowerkzeugen von bekannten Herstellern können Sie sicher sein, dass ein guter Reparaturservice angeboten wird. Die Herstellergarantie beträgt oft 1 bis 3 Jahre.

Weitere Tipps und Ratschläge zum Thema Bohren und Schrauben

Den Katalog von ManoMano entdecken
Akkuschrauber

Zu den Mini-Akkuschraubern

Ratgeber verfasst von:

Sebastian, Heimwerker Autodidakt, München, 261 Ratgeber

Sebastian, Heimwerker Autodidakt, München

Nach meinem Abschluss an einer Handelshochschule bot sich mir die Gelegenheit, eine Ausbildung zum Zimmermann zu machen. Was für ein edler, aber harter Beruf! Die Winter und der Regen trieben mich jedoch von den Dächern wieder herunter und direkt durch die Tür eines Eisenwarengeschäfts, in dem ich daraufhin – wenig überraschend – als Eisenwarenhändler gearbeitet habe. Vom Hammer bis zum Meißel habe ich im Laufe der Jahre auch alle Abteilungen in Heimwerkermärkten kennengelernt und weiß genau, wie die Produkte dort funktionieren und wofür man sie braucht. Neben meiner Tätigkeit für diese beiden Läden habe ich aber auch als Schlosser, Dachdecker, Tischler oder in der Industriebranche gearbeitet. Dank meiner praktischen Erfahrungen und meines technischen Know-hows weiß ich genau, was ein gutes Werkzeug oder die richtige Ausrüstung ausmacht. Und weil ich lieber schriftlich einen guten Rat gebe, als von Montag bis Samstag in einem Geschäft zu stehen und immer dieselbe Beratung zu geben, war es nur logisch, dass ich Autor geworden bin.